Logo - Full (Color)
Zum Hauptinhalt
Background Blob Background Blob Mobile

Scope perfektioniert die Vernetzung von Marketing und Sales mit HubSpot

Scope bietet als führendes europäisches Unternehmen unabhängige Kredit-Ratings, ESG-Analysen und Fondsanalysen an. Neben den klassischen Rating-Aktivitäten bietet Scope maßgeschneiderte Lösungen zur Risikobewertung und -überwachung für institutionelle Anleger.

Über
Scope Group

Scope bietet Kredit-Ratings, ESG-Analysen, Fondsanalysen sowie weitere individuelle Finanzdienstleistungen an. Zur Scope Group gehören die Fondsspezialisten Scope Analysis und Scope ESG sowie der Marktführer unter den europäischen Ratingagenturen, Scope Ratings.

Branche:

Unternehmensgröße:

Ort:

Anwendungsfall:

Produkte

    Im Jahr 2020 stellte sich Scope der Herausforderung, interne CRM- und Automationssysteme zu ersetzen – durch eine ganzheitliche HubSpot-Lösung. Die hauseigenen Tools konnten die Erwartungen der Teams nicht mehr erfüllen, verursachten einen hohen Wartungsaufwand und boten keine ausreichend smarten Integrationsmöglichkeiten. Nach der Implementierungsphase in 2020 arbeitet Scope seit Juli 2021 nun vollständig mit dem Sales Hub Enterprise und Marketing Hub Enterprise von HubSpot. John Francis Opie, Senior Manager Sales Operations, und Anna Schmitt, Senior Product Marketing Manager, schätzen die Vernetzung zwischen den HubSpot-Lösungen für Sales und Marketing besonders. Die Tools führten bereits nach kurzer Zeit zu einer spürbaren Verbesserung von Prozessen, Reportingstrukturen und zu einer effizienteren Leadgenerierung und -conversion.

    Mehr Flexibilität und Vernetzung dank HubSpot-Tools

    Als europäische Rating-Agentur konkurriert Scope mit großen amerikanischen Agenturen. Um in einem sich ständig wandelnden Markt wettbewerbsfähig zu bleiben, sind flexible Marketing- und Vertriebs-Tools nötig. John Francis Opie, Senior Manager Sales Operations, erklärt, wie es zur Verwendung von HubSpot gekommen ist: „Wir haben CRM-Tools genutzt, die wir inhouse programmiert haben. Das Problem: Die Wartung und Updates für die starren Systeme waren mit der Zeit nicht mehr effizient möglich.“

    Aufgrund der fehlenden Flexibilität und Agilität evaluierte Scope schließlich verschiedene CRM-Systeme. Die meisten jedoch waren für das Unternehmen zu spezifisch und interagierten zu wenig miteinander, sodass die Wahl schließlich auf HubSpot fiel.

    „Um am Markt gegenüber etablierten Rating-Agenturen einen Vorsprung zu schaffen, benötigten wir ein hocheffizientes CRM, das die Stärken unserer Sales- und Marketingabteilung optimal unterstützt und vernetzt. Daher haben wir uns für HubSpot entschieden“, begründet Opie den aus seiner Sicht dringend notwendigen Wechsel im Jahr 2020.

    Neben der gewonnenen Flexibilität schätzt Scope vor allem die zentrale Datenstruktur – sowohl aus Sicht des Sales als auch des Marketings. Anna Schmitt, Senior Product Marketing Manager, bestätigt den Mehrwert: „Aus Marketingsicht hilft es extrem, alle Daten an einem zentralen Ort verfügbar zu haben und gleichzeitig alle Maßnahmen tracken zu können.“ Opie ergänzt aus Vertriebssicht: „Es ist sehr nützlich, sämtliche E-Mails, Anrufe, Meetings und Notizen zentralisiert verfügbar zu haben. Das hilft zu erkennen, welche Aktivitäten Erfolg versprechen, und schärft den Fokus auf das Wesentliche.“

    Schmitt stellt zudem in Aussicht, dass die team-übergreifende Integration dank HubSpot besser vorangetrieben wird: „Wir arbeiten an einer noch tieferen Vernetzung unserer Sales- und Marketing-Teams über HubSpot.“

    Die erste Marketingkampagne mit HubSpot führt direkt zu großem Erfolg

    Für Schmitt und Opie sind die Hauptziele der Implementierung der HubSpot-Tools klar. Während aufseiten des Vertriebs die toolgestützte Vertriebsunterstützung primär verfolgt wird, soll die HubSpot CRM-Plattform  im Marketing das Kundenerlebnis der Scope-Kundinnen und -Kunden verbessern. „Wir setzen den HubSpot Marketing Hub ein, um Inbound-Leads zu generieren und die Customer Journey zu optimieren. Außerdem möchten wir die Messbarkeit unserer Marketingmaßnahmen erhöhen und gleichzeitig einen besseren Funnel aufbauen“, unterstreicht Schmitt.

    Nicht nur für die einzelnen Unternehmensbereiche bringen die HubSpot-Tools einen messbaren Mehrwert, auch die Vernetzung der Abteilungen untereinander wird vorangetrieben. „Die Implementierung von HubSpot führt nicht nur zu einer besseren Vernetzung der Marketing- und Sales-Teams. Sie regt auch die Diskussionen im Team an, wie die HubSpot-Daten gewinnbringend eingesetzt werden können und auch zur besseren Zusammenarbeit mit dem Customer Service und dem Bereich Finance beitragen können“, erklärt Opie.

    Die Erreichung des Ziels von Scope, den Funnel zu optimieren, schreitet mit großen Schritten voran. Bereits die erste Inbound-Marketing-Kampagne war ein großer Erfolg, berichtet Schmitt: „Mit der ersten Kampagne haben wir in unter zwei Wochen ein sehr hohes Volumen von Anmeldungen und Anfragen zur Nutzung der Demoversion von ScopeOne erzielt. Dies führte dazu, dass wir einen neuen Vertriebskanal erschlossen haben, über den wir jetzt Deals abschließen konnten, die unsere Erwartungen weit übertreffen.“

    HubSpot unterstützt Ihr Unternehmenswachstum

    Mit unseren Tools können Sie Ihre Prozesse freundlicher und effizienter gestalten, wobei Ihnen unser Supportteam mit Rat und Tat zur Seite steht. Einfacher kann das Wachstum mit HubSpot kaum sein.

    Demo anfordern