Was ist Inbound-Marketing?

Beim Inbound-Marketing geht es darum, mit relevanten und hilfreichen Inhalten Kunden anzuziehen und ihnen in jeder Phase ihres Kaufprozesses einen Mehrwert zu bieten. Gutes Inbound-Marketing zeichnet sich dadurch aus, dass potenzielle Kunden zu Ihnen kommen – über Blogs, Suchmaschinen und Social Media.

Anders als beim traditionellen Outbound-Marketing müssen Sie sich Ihrer Zielgruppe nicht aufdrängen und um ihre Aufmerksamkeit kämpfen. Indem Sie Inhalte erstellen, die direkt auf die Interessen und Bedürfnisse Ihrer idealen Kunden abzielen, ziehen Sie qualifizierte Interessenten an und etablieren sich als vertrauenswürdiges Unternehmen.

Die Inbound-Methodik

So machen Sie Unbekannte zu Kunden und Fürsprechern Ihres Unternehmens.

Inbound-Marketing-Methodik - Übersicht

Oben stehen die vier Phasen (Anziehen, Konvertieren, Abschließen, Begeistern), die durchlaufen werden, wenn Sie Unbekannte zu Besuchern, Leads, Kunden und schließlich zu Fürsprechern machen. Mit integrierten Strategien für Vertrieb und Customer Success lässt sich die Effektivität der Methodik noch weiter steigern.

Darunter sehen Sie HubSpots Softwareportfolio für Marketing, Vertrieb und Customer Success mit dem kostenlosen HubSpot CRM als Grundlage. Unsere Software unterstützt Sie bei der Implementierung der Inbound-Methodik in Ihrem Unternehmen. Die besten Ergebnisse können Sie erzielen, wenn Sie die verschiedenen Anwendungen in Kombination miteinander verwenden.

Eine bewährte Methodik für das Wachstum Ihres Unternehmens

Die Inbound-Methodik wurde entwickelt, um den Veränderungen im modernen Kaufverhalten Rechnung zu tragen. In den letzten Jahren haben diese Veränderungen über das gesamte Kundenerlebnis hinweg Einzug gehalten. Nicht nur die Art der Kommunikation hat sich geändert, sondern auch die Erwartungen an Ihr Unternehmen.

Das Gute daran? Die Inbound-Methodik macht es für Unternehmen leichter, sich an diese Veränderungen anzupassen – nicht nur beim Marketing, sondern beim gesamten Kundenerlebnis.

Mit der Inbound-Methodik und der Software von HubSpot können Sie sich einen Wettbewerbsvorteil erschließen und das Wachstum Ihres Unternehmens fördern, weil Sie so Kunden gewinnen, die mehr kaufen, Ihrem Unternehmen länger treu sind und Sie ihren Freunden weiterempfehlen.

Die vier Phasen der Inbound-Methodik

  1. Inbound-Marketing-Methodik - Phase 1 - Anziehen

    Anziehen

    Unternehmen möchten, dass Besucher auf ihren Webseiten landen, die auch mit großer Wahrscheinlichkeit zu Leads und schließlich zu zufriedenen Kunden werden. Aber wie lässt sich das erreichen? Indem Sie die richtigen Inhalte zur richtigen Zeit anbieten, nämlich wenn danach gesucht wird, können Sie die richtigen Besucher auf Ihre Seite bringen.

Blogging

Inbound-Marketing beginnt mit Inhalten, und ein Blog ist mit Abstand der beste Weg, um Besucher auf Ihre Website zu ziehen. Damit Sie von den richtigen potenziellen Kunden gefunden werden, müssen Sie informativen Content generieren, der diese Besucher anspricht und ihre Fragen beantwortet.

Content-Strategie

Ihre Kunden beginnen ihren Kauf online. Dabei benutzen sie in der Regel zunächst eine Suchmaschine, um sich zu informieren. Also müssen Sie dafür sorgen, dass Sie möglichst weit oben in den Suchergebnissen auftauchen. Dazu verstärken Sie Ihre Präsenz mit Tools, die Ihnen dabei helfen, Ihre Content-Strategie zu definieren und zu implementieren.

Social Media

Erfolgreiche Inbound-Strategien beruhen immer auf außergewöhnlichen Inhalten. Soziale Medien ermöglichen Ihnen, diese wertvollen Informationen zu teilen, mit Ihren Interessenten zu interagieren und Ihrer Marke ein menschliches Gesicht zu geben. Werden Sie in den Netzwerken aktiv, in denen auch Ihre idealen Käufer unterwegs sind.

  1. Inbound-Marketing-Methodik - Phase 2 - Konvertieren

    Konvertieren

    Nachdem Sie neue Besucher auf sich aufmerksam gemacht haben, geht es darum, sie in Leads zu konvertieren. Dazu sollten Sie mit ihnen auf die Art und Weise interagieren, die Ihre Besucher bevorzugen. Nutzen Sie dazu Live-Chat, Formulare oder persönliche Meetings. Sobald der Kontakt hergestellt wurde, beantworten Sie Fragen und bieten relevante Inhalte an, die für Ihre potenziellen Kunden interessant und hilfreich sind – und die Beziehung vertiefen.

Formulare

Besucher werden zu Leads, indem sie ein Formular mit ihren Kontaktdaten ausfüllen. Optimieren Sie Ihre Webformulare so, dass dieser Schritt so einfach wie möglich gehalten wird.

Meetings

Um neue Deals zu gewinnen, müssen Sie letztendlich telefonisch oder in einem virtuellen Meeting mit Ihren Leads in Kontakt treten. Bieten Sie potenziellen Kunden also eine einfache Möglichkeit, Termine mit Ihnen zu buchen. So bleibt Ihr Terminkalender stets gefüllt und Sie können produktiv arbeiten. Seien Sie verfügbar, bringen Sie sich ein – und gewinnen Sie neue Kunden.

Messages (Live-Chat)

Bieten Sie den Besuchern Ihrer Website die Möglichkeit, Sie über Live-Chat zu kontaktieren, um zur richtigen Zeit mit den richtigen Interessenten in Kontakt treten zu können. Chats gehören heute zu einem erfolgreichen Vertriebsprozess einfach dazu. HubSpots Tool für Live-Chats wurde speziell für Vertriebsteams entwickelt, damit diese mehr Deals abschließen können. Über das Messages-Feature können Vertriebsmitarbeiter Kontakt zu Interessenten aufnehmen, wenn diese gerade besonders empfänglich dafür sind.

CRM

Mithilfe einer zentralen Marketing-Datenbank behalten Sie stets den Überblick über die von Ihnen konvertierten Leads. So können Sie sämtliche Interaktionen zwischen Ihren Kontakten und Ihrem Unternehmen protokollieren und auswerten. Darüber hinaus können Sie Ihre künftigen Interaktionen optimieren, um ihre idealen Interessenten effektiver anzusprechen und zu konvertieren, Geschäfte abzuschließen und Kunden zu begeistern.

  1. Inbound-Marketing-Methodik - Phase 3 - Abschließen

    Abschließen

    Sie sind auf dem richtigen Weg. An dieser Stelle haben Sie bereits das Interesse der richtigen Besucher geweckt und die richtigen Leads gewonnen. Doch nun müssen Sie diese Leads zu Kunden machen. Wie geht das am besten? Die Vertriebstools für diese Phase helfen Ihnen, zum richtigen Zeitpunkt mit den richtigen Leads schneller und einfacher Geschäfte abzuschließen.

Pipeline-Management

Wie finden Sie heraus, welche Marketing-Aktivitäten Ihnen die besten Leads einbringen? Kann Ihr Vertrieb aus diesen Leads effektiv Neukunden gewinnen? Mit dem CRM von HubSpot können Sie analysieren, wie gut Ihre Marketing- und Vertriebsteams einander ergänzen.

Lead-Nurturing

Sie sollten die Beziehungen zu Ihren Leads entsprechend ihrer Interessen und ihrer Lifecycle-Phase pflegen. Dabei können Sie etwa an den Webseiten, Inhalten und Whitepapern, die Leads aufrufen, erkennen, ob sich deren Interessen oder Bedürfnisse ändern. Im Rahmen eines effektiven Lead-Nurturing passen Sie Ihre Botschaften dann dementsprechend an, damit sie für die Empfänger interessant bleiben und diese schneller zu neue Kunden werden.

E-Mail-Marketing

Was machen Sie, wenn ein Besucher auf einen Call-to-Action klickt, ein Formular auf einer Landing-Page ausfüllt oder Ihr Whitepaper herunterlädt – aber trotz allem noch nicht kaufbereit ist? Eine Reihe von E-Mails mit nützlichem, relevantem Content kann bei potenziellen Kunden Vertrauen zu Ihrem Unternehmen aufbauen und dazu beitragen, ihre Kaufbereitschaft zu stärken.

Automatisches Lead-Scoring

Lead-Scoring ist eine hervorragende Möglichkeit, um das Wachstum Ihres Unternehmens zu fördern. Wenn Ihr Unternehmen wächst und Sie mehr Leads generieren, ist es nicht immer sinnvoll, jeden einzelnen Lead zu bearbeiten. Das Vertriebsteam sollte sich auf diejenigen Leads konzentrieren, die am besten qualifiziert sind und das größte Interesse an Ihrem Angebot zeigen.

  1. Inbound-Marketing-Methodik - Phase 4 - Begeistern

    Begeistern

    Bei der Inbound-Methodik geht es darum, Ihren Kunden ein hervorragendes Erlebnis mit Ihrem Unternehmen zu bieten. Kunden haben heute sehr hohe Erwartungen an Unternehmen und die Art und Weise, wie sie von diesen behandelt werden. Deshalb ist es so wichtig, dass Sie sich gut um Ihre Kunden kümmern, sie begeistern und ihnen zum Erfolg verhelfen. Wenn Ihnen dies gelingt, kaufen sie mehr, bleiben Ihnen länger treu, empfehlen Sie ihren Freunden und agieren als Fürsprecher Ihres Unternehmens.

Customer Hub

Ihre Kunden können Ihre größten Fans oder Ihre schlimmsten Feinde sein. Alles hängt davon ab, ob Sie ihre Bedürfnisse verstehen und ihnen zum Erfolg verhelfen können. Mit unseren Customer Hub haben Sie alles an der Hand, was Sie brauchen, um Ihre Kunden kennenzulernen, eine Beziehung zu ihnen aufzubauen und ihnen wirklich helfen zu können.

Smart Content

Niemand will einen Pitch für ein Angebot bekommen, wenn bereits ein Kauf getätigt wurde. Smart Content sorgt dafür, dass Ihre bestehenden Kunden keine CTAs oder Inhalte sehen müssen, die für Erstkäufer gedacht sind. Mit intelligenten Calls-to-Action bringen Sie die verschiedenen Besucher mit Angeboten in Berührung, die auf Ihre Zielpersonen und deren Lifecycle-Phase zugeschnitten sind.

Conversations

Verwalten und beantworten Sie gemeinsam mit Ihrem Team Kundenanfragen von sämtlichen Kanälen – direkt in der HubSpot-Software. Behalten Sie potenzielle Geschäftsabschlüsse, Fragen, Kommentare und sonstige Anliegen stets im Blick und bieten Sie Ihren Besuchern und Kunden einen unmittelbaren Dialog.

Inbound-Marketing lernen

Melden Sie sich kostenlos bei der HubSpot Academy an, um mehr über Inbound-Marketing zu lernen und Zugang zu kostenlosen Tools zu erhalten. Mehr Wachstum, mehr Erfolg – mit Inbound-Marketing.