HubSpot und Salesforce im Vergleich

Die Auswahl der richtigen CRM-Plattform ist für Ihr Unternehmen essentiell. Dieser Vergleich der zwei führenden CRM-Plattformen von HubSpot und Salesforce soll Sie bei Ihrer Entscheidung unterstützen.

Möchten Sie mehr über die leistungsstarken Funktionen des HubSpot CRM erfahren? Unser Vertriebsteam zeigt sie Ihnen gern.

Überblick

Auf dem Markt gibt es viele CRM-Optionen. HubSpot und Salesforce werden immer wieder als zwei der führenden Optionen gewertet, sowohl im Hinblick auf das Nutzererlebnis als auch auf die Akzeptanz. Beide Plattformen bieten solide Lösungen für das Wachstum großer Vertriebsteams. Wir erläutern auf dieser Seite die Unterschiede zwischen HubSpot und Salesforce, um Ihnen eine Entscheidungshilfe für Ihr Unternehmen an die Hand zu geben.

Was genau macht HubSpot?

Die cloudbasierte CRM-Plattform von HubSpot mit Marketing Hub, Sales Hub, Service Hub und CMS Hub unterstützt Unternehmen dabei, nachhaltig und effektiv zu wachsen.

Ein Überblick über Sales Hub

Sales Hub ist ein All-in-one-CRM mit benutzerdefinierten Objekten für den Vertrieb, Vertriebssoftware, CPQ-Tools und leistungsstarken Sales-Analytics, mit dem Teams effizienter arbeiten, Zeit sparen und den Umsatz steigern können. 

Die Kombination aus Leistung und Benutzerfreundlichkeit machen das CRM bei Vertriebsmanagern überaus beliebt. 

Was genau macht Salesforce?

Salesforce bietet eine cloudbasierte Customer-Relationship-Management-Plattform mit Anwendungen für Sales, Service und Marketing, die Kunden und Unternehmen verbindet.

Ein Überblick über Sales Cloud

Das All-in-one-Sales-CRM kombiniert u. a. Tools für Sales-Automatisierung, Reporting und Dealmanagement. 

Mit Sales Cloud können Unternehmen Leads verfolgen, Fortschritte tracken und Vertriebsprozesse automatisieren.

Preisgestaltung

Bei der Anschaffung einer Software sollte man nicht nur den Listenpreis berücksichtigen. Zum besseren Verständnis der Unterschiede hinsichtlich Total Cost of Ownership bei HubSpot und Salesforce betrachten wir die anfallenden Kosten genauer.

  1. Übersichtliche Preisgestaltung

    HubSpot bietet alle Funktionen, die Sie brauchen, zum angegebenen Preis. Sie zahlen nur dann mehr, wenn Sie zusätzliche umsatzgenerierende Sales-Lizenzen benötigen. Für Teammitglieder, die Einsicht in bestimmte Aspekte wie die Berichterstattung brauchen, aber nicht mit den Funktionen der Sales-Tools arbeiten, gibt es kostenlose Lizenzen. Erfahren Sie mehr darüber, welchen Wert die kostenlosen HubSpot-Lizenzen  haben. 

    Salesforce berechnet jeden einzelnen Benutzer und für wichtige Funktionen sind kostenpflichtige Add-ons erforderlich. Wenn Sie also Marketing und Vertrieb aufeinander abstimmen wollen, Führungskräften Einsicht in die Berichterstattung geben oder auch nur Ihre Vertriebsmitarbeiter mit einem gemeinsamen Postfach arbeiten lassen möchten, fallen zusätzliche Kosten an.

 HubSpot
Sales Hub Enterprise – Preise
Salesforce
Sales Cloud Enterprise – Preise
Kosten
Listenpreis

5.504 €/Monat für 50 kostenpflichtige Benutzerlizenzen (Quelle)

7.500 €/Monat für 50 Benutzer (Quelle)

Lizenzkosten

110 €/Monat für jede zusätzliche Benutzerlizenz (Quelle)

25–150 € für jeden zusätzlichen Benutzer, je nach Produktversion (Quelle)

Implementierung

2.760 € Flatrate für das Enterprise-Onboarding
Weitere technische Beratungsservices sind für zusätzliche Gebühren verfügbar. (Quelle)

„Jump-Start“-Implementierung für 5.000 € (Quelle)

Verwaltung der Plattform

Nahtlose Plattform auf einer Code-Basis
(Quelle)

Einrichtung und Verwaltung von Connectors für Multi-Cloud-Integrationen

20 Arbeitsstunden für die Konfiguration inkl. regelmäßiger Updates
(z. B. Marketing Cloud)

Kosten für Kundensupport

Telefon- und E-Mail-Support bei allen Professional- und Enterprise-Plänen inklusive
(Quelle)

20 % Nettokosten für Telefonsupport mit 24/7-Abdeckung

30 % Nettokosten für Zugriff auf weitere Funktionen (+5 % für US-Support)
(Quelle)

Software für Verkaufsgespräche

In allen Plänen enthalten; Limits für Calling-Feature (2.000 Minuten pro Benutzer und Monat bei Enterprise); nicht in allen Ländern verfügbar
(Quelle)

Calling und Protokollierung 45 € pro Benutzer und Monat (für 1.000 Minuten)
(Quelle)

Vertriebssoftware

Bei Enterprise enthalten:
Team-E-Mails
Conversations-Postfach
HubSpot Video
E-Mail-Sequenzen
(Quelle)

Postfach 22 €/Benutzer und Monat
Weitere Add-ons
(Quelle)

Gesamt
GESCHÄTZTE GESAMTKOSTEN FÜR 1 JAHR
(für 50 Benutzer)

68.808 €

170.400 €

  1. Volle Kontrolle und Flexibilität

    Wir bei HubSpot haben uns der Einfachheit und Benutzerfreundlichkeit für Administratoren, Vertriebsmitarbeiter und Manager verschrieben, damit Sie weniger Zeit (und Geld) auf die perfekte Einrichtung Ihrer Vertriebssysteme aufwenden müssen. Kunden können ihr CRM eigenhändig einrichten und verwalten, ohne einen dedizierten Administrator zu Rate ziehen zu müssen. Falls dieses einfache Modell Ihren Anforderungen nicht gerecht wird: Wir haben benutzerdefinierte Objekte eingeführt. Damit können Sie Ihr Enterprise Sales CRM ganz flexibel und intuitiv nach Ihren Vorstellungen anpassen.

    Implementierung und Verwaltung von Salesforce müssen durch erfahrene, gut geschulte Administratoren erfolgen. Die meisten Salesforce-Kunden brauchen die Unterstützung eines Beratungsunternehmens (Quelle), müssen Mitarbeiter als Salesforce-Administratoren schulen oder einstellen (Durchschnittsgehalt lt. Glassdoor von 50.000 €).
     

    Support, der mit Ihrem Unternehmen wächst

    HubSpot ist von Anfang an eine Investition in Ihre Zukunft. Unsere erstklassigen Support- und Customer-Success-Teams stehen allen Kunden zur Verfügung. Professional- und Enterprise-Kunden erhalten Telefon- und E-Mail-Support ohne Aufpreis, auch wenn Ihr Unternehmen weiter wächst. Außerdem haben Sie mit der HubSpot Academy eine der führenden Online-Schulungsplattformen (Quelle) zur Seite. 

    Bei Salesforce zahlen Sie 20 % Ihres Nettovertragspreises für Premier-Support rund um die Uhr. Zusätzliche Funktionen schlagen mit 30 % zu Buche. Durch die prozentualen Preise zahlen Sie bei weiteren Lizenzen und zusätzlichen Funktionen dementsprechend mehr für denselben Support. Bei der Auswahl eines Salesforce-Supportplans müssen Sie daher gut überlegen, was genau Ihr Team benötigt.

Fähigkeiten

Ihr CRM-System ist ein besonders wichtiger Teil Ihrer Vertriebsprozesse. Es unterstützt Sie bei der Organisation, verbessert die Effizienz und ermöglicht es Führungskräften, klare Wege zu Umsatzsteigerung und Wachstum zu bestimmen. Vergleichen Sie die wichtigsten CRM-Funktionen von HubSpot und Salesforce.

  1. reporting-9

    Leistung und Funktionen

    Das HubSpot CRM bietet ein hervorragendes Nutzererlebnis und erfüllt die unternehmerischen Anforderungen. Sales Hub ermöglicht Kontaktdaten-Management, Sales-Analytics und -Automatisierung, Pipeline-Management und vieles mehr. Nicht nur mittelständische B2B-Unternehmen, auch Konzerne und rasant wachsende Einhorn-Startups vertrauen zur Unterstützung ihres Unternehmensausbaus auf Sales Hub.  

    Salesforce bietet erstklassiges Kontaktdaten-Management sowie Dashboards, Analytics, Pipeline-Management, Sales-Automatisierung, Prognose und vieles mehr. Für Unternehmen jeder Größe stehen eine ganze Reihe leistungsstarker Produkte zur Verfügung. 

    Sowohl HubSpot als auch Salesforce bieten umfassende und äußerst leistungsstarke Tools für Sales-Teams.

  2. terminplanung

    Benutzerfreundlichkeit

    Die Benutzerfreundlichkeit der CRM- und B2B-Software von HubSpot wird regelmäßig als hervorragend bewertet (Quelle), was sich auch in der hohen Akzeptanz bei den Nutzern bestätigt. Kunden, die zu HubSpot wechseln, verzeichnen oft eine Verbesserung der Qualität ihrer Daten. Hochwertige Daten in Kombination mit den leistungsstarken Reporting- und Automatisierungsfunktionen von HubSpot liefern Administratoren einen umfassenderen Einblick in die Gesamtlage des Unternehmens. 

    Das leistungsstarke Reporting von Salesforce kann vielseitig angepasst werden. Aber für die individuelle Anpassung im Unternehmen sind Zeit und entsprechende Schulungen nötig. In puncto einfache Einrichtung liegt HubSpot bei G2-Nutzern vor Salesforce (Quelle).

    Sowohl HubSpot als auch Salesforce bieten leistungsstarke Tools für Vertriebsteams. Aber was nützt das beste Tool, wenn der effektive Einsatz zu kompliziert ist? Ein gutes CRM muss für jeden einfach zu verwenden sein.

g2-logo-3
Salesforce bietet zwar eine Vielzahl an tollen Funktionen, Tools und Integrationen mit Drittanbietern, aber es ist wirklich nicht einfach, den Umgang damit zu lernen. Die Benutzeroberfläche ist kompliziert, man muss zwischen verschiedenen Tools hin und her wechseln, das ist umständlich und anstrengend.

Eine G2-Meinung zu Salesforce

  1. SalesOverview

    All-in-one-Plattform

    Das HubSpot CRM und die dazugehörenden Sales-, Marketing- und Service-Suites wurden von HubSpot einheitlich entwickelt und aufeinander abgestimmt. Damit können Daten-, Reporting- und individuelle Tools auf ähnliche Weise genutzt werden, was für ein einheitliches, abgerundetes Nutzererlebnis sorgt. 

    Die größere Auswahl an Produkten und Tools bei Salesforce geht oft zu Lasten der Benutzerfreundlichkeit und Verwaltung. Die Plattform wurde durch Akquisitionen (wie z. B. von Pardot) erweitert. Dadurch wird ein integriertes Nutzererlebnis erschwert. 

    Sowohl HubSpot als auch Salesforce bieten All-in-one-Plattformen. Beide bieten ein CRM mit Tools für Ihr Front-Office für Sales, Marketing und Service. Ein All-in-one-CRM ermöglicht Ihren Teams nicht nur den zentralen Zugriff auf ihre Aufgaben und Informationen, sondern bietet auch ein besseres End-to-End-Kundenerlebnis.

  2. RecordCustomization-2

    Skalierung and Anpassung

    HubSpot legt großen Wert auf Benutzerfreundlichkeit und unterstützende Empfehlungen, um Unternehmen den Einstieg zu erleichtern. Außerdem bietet HubSpot mit benutzerdefinierten Objekten eine flexible Datenstruktur für Ihr CRM – Anpassungen an Ihr Unternehmen sind also überhaupt kein Problem. Dank der hohen Benutzerfreundlichkeit können Sie Ihre HubSpot-Produkt jederzeit anpassen und wechseln, damit sie mit dem Wachstum Ihres Unternehmens mithalten.

    Salesforce bietet unbegrenzte Anpassungsmöglichkeiten für komplexe Organisationen. Damit wird das Erstellen erstklassiger Prognosen und Berichte-Dashboards möglich. Allerdings sind solche fortschrittlichen Funktionen oft mit einem höheren Admin-Aufwand verbunden, was sich auch auf die weitere Anpassung der benötigten Produkte auswirkt. 

    Sowohl HubSpot als auch Salesforce bieten leistungsstarke Software für schnell wachsende Unternehmen. Für Ihr Unternehmen ist es wichtig, dass das CRM mit Ihren wachsenden Anforderungen Schritt hält. Dabei sind Flexibilität und Anpassbarkeit für Ihr CRM von größter Bedeutung. 

  3. Marketplace-3

    Umgebung

    Der App Marketplace von HubSpot verfolgt denselben Ansatz für Integrationen von Drittanbietern wie für die eigene Software: Leistung, Benutzerfreundlichkeit und Qualität stehen an oberster Stelle. Die Installation und Konfiguration von über 500 Apps und Integrationen (viele davon von HubSpot entwickelt) gelingt spielend einfach.

    Die umfangreiche AppExchange von Salesforce bietet eine Vielzahl an Optionen für die unterschiedlichsten Anforderungen. Über die AppExchange können Sie Salesforce mit über 3.400 Apps und Integrationen erweitern. 

    Sowohl HubSpot als auch Salesforce bieten über das App-System umfangreiche Add-ons. Offene APIs und Entwicklertools ermöglichen Ihnen die Anpassung Ihres CRM an Ihre Anforderungen. 

  4. Integrationlogo

    Integration von HubSpot und Salesforce

    Über die schnelle und zuverlässige Integration von HubSpot und Salesforce werden Ihre Daten ganz ohne technische Konfiguration in Minutenschnelle synchronisiert. Damit können Sie beide Plattformen für verschiedene Teams einsetzen. Erfahren Sie mehr über unsere Integration.

Was meinen Kunden?

Mehr als 64.500 Unternehmen in über 100 Ländern setzen auf HubSpot.

  • EZ cater logo
  • CasioBest
  • Airwallex Logo - Black (1)
  • 23 and me
  • Wave_logo_RGB
  • Vacasa PNG
  • hamilton-company-logo-vector
  • Tribe Dynamics
  • VC

Wechsel von Salesforce zu HubSpot

Unser Migrationsteam unterstützt Sie gerne bei der Umstellung auf HubSpot, damit Ihr Vertriebsteam so ungestört wie möglich weiterarbeiten kann.

Wir übernehmen nicht einfach Ihre veralteten Prozesse und Abläufe. Wir entwickeln gemeinsam mit Ihnen ein besseres System, das auch in Zukunft Ihren Anforderungen entspricht. Wir führen die Migration in fünf erprobten Phasen durch.

Die 5 Phasen einer erfolgreichen Migration

5 phases-1

Vereinbaren Sie ein Gespräch, um mehr zu erfahren. Vertrieb kontaktieren »

Die Community steht Ihnen zur Seite

HubSpot logo

Solutions Partner

Das Solutions Partner Program ist eine Umgebung für Partner aus so unterschiedlichen Bereichen wie Marketing, Vertrieb, Kundenservice, Web-Design, CRM und IT-Service. Was die Mitglieder dieser globalen Community verbindet, ist die feste Überzeugung, dass Wachstum am besten funktioniert, wenn der Kunde an erster Stelle steht. Und mit einem so breit gefächerten Angebot lassen sich maßgeschneiderte Lösungen entwickeln, die genau das ermöglichen.

Zum Partnerverzeichnis
HubSpot logo

Community

Unsere Community steht Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Über 5.000 Community-Mitglieder können Ihnen u. a. dabei helfen, Ihr CRM richtig einzurichten oder bestmöglich zu nutzen.

Zur Community
HubSpot logo

Wissensdatenbank

Sie haben viel zu tun. Da bleibt keine Zeit für Support-Tickets. Sie sind aber auch ein kluger Kopf, der Antworten selbst finden kann. Durchsuchen Sie dafür unsere umfassende Wissensdatenbank und finden Sie Antworten auf Ihre Produktfragen.

Wissensdatenbank durchsuchen

Entdecken Sie die Vorteile von HubSpot gleich heute.

Erfahren Sie, wie mühelos Pipeline-Management mit Sales Hub sein kann.

Smiling Person