Logo - Full (Color)
Zum Hauptinhalt

Wechsel von Salesforce zu HubSpot

Falls Sie aktuell auf der Suche nach einer effizienteren CRM- und Vertriebsplattform sind oder Fragen zur Migration von Salesforce zu HubSpot haben, sind Sie hier genau richtig.

Bei Fragen zur Planung Ihrer Migration, wenden Sie sich am besten direkt an unser Vertriebsteam.

Die meisten aufstrebenden Unternehmen wechseln von Salesforce zu HubSpot, um folgende Ziele zu erreichen:

  • Prozesse, die bisher Tage oder gar Wochen in Anspruch genommen haben, auf Stunden bzw. Minuten verkürzen
  • Vertriebs-, Marketing- und Kundenserviceteams optimal aufeinander abstimmen, indem allen Teams Zugang zu einer zentralen Datenbank gegeben wird
  • Für mehr Akzeptanz und einen umfassenden Einsatz der Software sorgen und so die Zuverlässigkeit der erfassten Daten gewährleisten
  • Die Einarbeitung neuer Mitarbeiter beschleunigen, indem ihnen Zugang zu hilfreichen Schulungen, Ressourcen und erstklassigem Support geboten wird
  • Vertriebs- und IT-Mitarbeitern mehr Zeit für strategisch wichtige Projekte und die Umsatzgenerierung verschaffen
  • Essenzielle Tools mithilfe der Integrationen und flexiblen API von HubSpot mit ihrer Plattform verknüpfen können
  • Weitere Details im Produktvergleich

  • Ist eine Migration ihren Aufwand wert?

    1. DE-Jan-28-2021-11-17-24-18-AM

      Ein Softwarewechsel kann auf den ersten Blick durchaus ein wenig einschüchternd wirken – vor allem, wenn recht große Datenvolumen im Spiel sind. Da ging es dem Team von HubSpot nicht anders, als es entschied, von Salesforce zu HubSpot zu migrieren, um nur noch mit HubSpot zu arbeiten. Doch dem Team gelang es, diesen Wechsel tatsächlich ohne jegliche Produktivitätseinbußen zu vollziehen. Und die Vorteile, die diese Umstellung mit sich brachte, überwogen verglichen mit dem einmaligen Aufwand einer Migration eindeutig. 

    Das HubSpot-Team wird Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen und alles daransetzen, die Migration für Sie so reibungslos wie möglich zu gestalten und gleichzeitig Ihre Kosten gering zu halten. Unser Team unterstützt unsere Kunden regelmäßig beim Wechsel von Softwarelösungen wie Salesforce zu HubSpot. Dabei setzen wir auf einen parallelen Ansatz, nach dem für kurze Zeit beide Systeme gleichzeitig eingesetzt werden, sodass der Übergang fließend stattfindet. So stellen wir sicher, dass Sie keine Produktivitätseinbußen verzeichnen, Ihre Geschäftsabläufe höchstens minimal beeinträchtigt werden und sich Ihre Teams ungestört auf ihre eigentlichen Ziele konzentrieren können.

    Ihre Mitarbeiteranzahl spielt keine Rolle

    Die funktionsstarke und flexible Software von HubSpot eignet sich für Teams jeder Größe. Und wenn Ihr Unternehmen wächst und Ihre Anforderungen steigen, wächst Ihre Plattform einfach mit.

    Flexibel skalierbare CRM-Plattform für Großunternehmen

    Die CRM-Plattform von HubSpot ist gezielt darauf ausgelegt, mit Ihrem Unternehmen mitzuwachsen. Dafür sorgen Features wie benutzerdefinierte Objekte, Zugriffsberechtigungen auf Feld- und Teamebene, Single-Sign-On, anpassbare Datensätze und viele weitere benutzerdefinierbare Funktionen.

    Umfassende Integrationsmöglichkeiten und eine flexible API

    Eine Migration zu HubSpot bedeutet nicht, dass Sie künftig auf alle bisherigen Tools verzichten müssen. Ihnen stehen mehr als 500 Integrationen zur Verfügung, die Sie nutzen können, um HubSpot ganz einfach um Ihre bevorzugten Tools zu ergänzen. Und mit unserer flexiblen API können Sie auch problemlos Ihre eigene Anwendung oder Integration entwickeln und Ihre Plattform im Handumdrehen um sie erweitern.

    Ressourcen und Schulungen für neue Mitarbeiter

    Je mehr Mitarbeiter, desto höher Ihr Schulungsaufwand, richtig? Nicht mit HubSpot. Der HubSpot Support ist rund um die Uhr für Sie da. Über die HubSpot Academy haben Sie und Ihre Teams jederzeit kostenlos Zugriff auf verschiedenste Software-Zertifizierungen und Online-Kurse. Mit diesen Ressourcen und unserer umfangreichen Wissensdatenbank haben Ihre Mitarbeiter sämtliche Informationen zur Hand, die sie benötigen, um die HubSpot-Software möglichst schnell optimal einsetzen zu können.  

    Fachkundige Unterstützung durch Experten

    Wer neue Software implementiert, steht häufig vor denselben Fragen: Wo fange ich am besten an? Wie kann ich möglichst schnell Ergebnisse erzielen und die Effektivität meiner Prozesse messen? Keine Sorge, wir stellen Ihnen ein Team von HubSpot-Experten zur Seite, das basierend auf Ihren spezifischen Unternehmenszielen einen maßgeschneiderten Migrationsplan für Sie ausarbeitet. Ferner empfehlen wir allen Kunden, die von Salesforce migrieren, für den Import ihrer Daten die Salesforce-Integration von HubSpot zu verwenden. So erhalten Sie hilfreiche Einblicke in den Aufbau von Datensätzen und die Funktionsweise von HubSpot.

    Beschleunigung der Wertschöpfung

    Der Migrationsansatz von HubSpot ermöglicht eine schnelle Wertschöpfung bei geringem Risiko. Im Durchschnitt nimmt eine Migration zu HubSpot maximal drei Monate in Anspruch. Darüber hinaus unterstützt Sie das HubSpot-Team auch hinsichtlich Ihres Change-Managements – ein nicht zu unterschätzender Aspekt. Denn was bringt Ihnen die beste Software, wenn Ihr Team sie nicht nutzt?

    Reibungsloser Ablauf und zuverlässige Übertragung aller Daten

    Migrationen werden bei HubSpot nach einem bewährten Ansatz durchgeführt, der sicherstellt, dass alle Daten vollständig migriert werden und keine Datensätze verloren gehen. Mit HubSpot sind sämtliche Daten und Prozesse im Handumdrehen importiert und nachgebildet – von Datensätzen über Automatisierungsprozesse bis hin zu Berichten und mehr.

    Die 5 Phasen einer erfolgreichen Migration

    Im Zuge Ihrer Migration zu HubSpot werden Sie die nachstehenden fünf Phasen durchlaufen, wobei Sie das HubSpot-Team und/oder eine unserer Partneragenturen durch den gesamten Prozess begleiten wird. Der genaue Ablauf ist dabei durch einen Zeitplan geregelt, der ebenfalls in diese fünf Phasen untergliedert ist.

    Migration von Salesforce zu HubSpot: Ablauf

    Grob skizziert sieht dieser Plan dann in etwa so aus:

    So sieht der Fahrplan einer Migration von Salesforce zu HubSpot aus

    Der Migrationsprozess im Detail

    Datensätze

    1. Legen Sie fest, welche Daten zu HubSpot migriert werden sollen (Lead-, Account- und Kontaktdatensätze, Opportunitys usw.).
    2. Richten Sie die entsprechenden Eigenschaften in HubSpot ein.
    3. Exportieren Sie Ihre Daten im CSV-Format aus Ihrer bisherigen Plattform und bereinigen Sie sie. Wir empfehlen Ihnen, die native HubSpot-Integration für Salesforce zu verwenden, um die Migration Ihrer Daten zu automatisieren. Falls das aufgrund einer zu komplexen oder hochgradig benutzerdefinierten Dateninfrastruktur nicht möglich ist, können Sie unsere APIs nutzen, um selbst eine passende Integration zu entwickeln oder von einem Drittanbieter entwickeln zu lassen.

    Integrationen

    1. Nehmen Sie alle erforderlichen Änderungen an Ihrer IT-Infrastruktur vor und achten Sie dabei darauf, sie nach Möglichkeit zu vereinfachen.
    2. Nutzen Sie die im Marketplace verfügbaren mehr als 500 Integrationen, um wichtige externe Tools mit HubSpot zu verknüpfen.
    3. Falls dort keine passende Integration zur Verfügung stehen sollte, haben Sie mit unserer API-Bibliothek die Möglichkeit, Ihre eigene maßgeschneiderte Integration zu entwickeln.

    Automatisierungsprozesse

    1. Dokumentieren Sie sämtliche Prozesse und Workflows, die Sie zum Beispiel zur Automatisierung der Deal-Verwaltung, des Lead-Nurturings (Follow-ups) und der Auftragsabwicklung einsetzen.
    2. Planen Sie die entsprechenden Prozesse in HubSpot und suchen Sie dabei nach Möglichkeiten, sie zu vereinfachen und zu optimieren.
    3. Richten Sie im Workflows-Tool von HubSpot Ihre Automatisierungsprozesse ein.

    Berichte

    1. Dokumentieren Sie alle Berichte, die Sie momentan mit Ihrem bisherigen Tool erstellen und verwenden.
    2. Halten Sie fest, welche Berichte Sie zukünftig benötigen werden und eliminieren Sie Überschneidungen nach Möglichkeit.
    3. Wählen Sie aus den vorgefertigten Berichten die für Sie relevanten aus und passen Sie sie gegebenenfalls an. Falls Sie weitere Berichte benötigen, können Sie zusätzlich benutzerdefinierte Berichte erstellen.

    Ihre Service-Optionen

    Damit Ihre Migration möglichst reibungslos abläuft, werden wir – oder eine unserer Partneragenturen – Sie über den gesamten Prozess hinweg begleiten. Dazu können Sie, je nach Bedarf, die Migrationsdienste von HubSpot, von einer unserer Partneragenturen oder auch beides in Anspruch nehmen.

    Durch HubSpot

    HubSpot gibt Ihnen Best Practices an die Hand und empfiehlt Ihnen basierend auf Ihren Anforderungen eine passende Lösung. Die Migration selbst wird vom HubSpot-Team durchgeführt, die Einrichtung und Konfiguration der Software sowie die Installation etwaiger Integrationen fallen dann in Ihren Verantwortungsbereich.

    Durch eine Partneragentur

    Eine unserer Partneragenturen empfiehlt Ihnen eine passende Lösung und übernimmt deren Implementierung sowie die Einweisung und Schulung Ihrer Mitarbeiter. Im HubSpot Solutions-Anbieterverzeichnis sind alle Solutions Partner und Solutions Provider aufgelistet.

    Durch HubSpot und eine Partneragentur

    HubSpot gibt Ihnen Best Practices an die Hand und empfiehlt Ihnen basierend auf Ihren Anforderungen eine passende Lösung. Alle weiteren Aufgaben und projektspezifischen Aktivitäten werden dann in Zusammenarbeit zwischen Ihnen und der betreffenden Partneragentur ausgeführt. 

    Tipps zur Vorbereitung auf die Migration

    Wir empfehlen Ihnen, im Vorfeld der Migration nachstehende Checkliste abzuarbeiten, damit Sie bestens für den Wechsel gewappnet sind. Bei Bedarf steht Ihnen das HubSpot-Team dabei gerne unterstützend zur Seite.

      1. Prüfen und dokumentieren Sie Ihre bestehenden Vertriebsprozesse.
      2. Dokumentieren Sie Ihr bisheriges Setup, einschließlich Datensätzen, Integrationen, Workflows und anderen Automatisierungsprozessen, Regeln für die Lead-Zuweisung, Ansichten, Dashboards und Berichten.
      3. Bereinigen Sie Ihre Datensätze, indem Sie Duplikate zusammenführen, veraltete Daten löschen und nicht verwendete Felder entfernen.
      4. Weisen Sie Ihr Team an, die kostenlose Sales-Software-Zertifizierung von HubSpot zu absolvieren, um HubSpot kennenzulernen und optimal auf den Wechsel vorbereitet zu sein.
      5. Beginnen Sie mit der Entwicklung eines Change-Management- und Kommunikationsplans.

    Unser Fokus liegt auf Ihrem langfristigem Erfolg

    1. Your success is our success

      Der Abschluss der Migration bedeutet keineswegs das Ende unserer Zusammenarbeit. Wir stehen Ihnen jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite, um Ihnen dabei zu helfen, Ihr Unternehmenswachstum nachhaltig zu fördern. Im Rahmen unseres Customer-Success-Programms bietet wir Ihnen:

      • Best Practices und Unterstützung bei Fragen
      • Strategietipps und Empfehlungen dazu, wie Sie HubSpot optimal zur Förderung des Unternehmenswachstums einsetzen
      • Erstklassige Ressourcen für die kontinuierliche Weiterbildung Ihrer Mitarbeiter

    Das sagen unsere Kunden

    Auf G2 erhält die CRM-Plattform von HubSpot immer wieder Topbewertungen. Mehr als 6.000 Nutzer haben die Software und ihre Vorteile für kleine, mittelständische und große Unternehmen dort bereits bewertet und wie folgt ausgezeichnet:

    • Leader_Enterprise
    • BestUsability_Fall
    • BestResults
    • EasiestAdmin_Fall
    • MostImplementable_Fall
    1. Customers rate HubSpot as being easy to set up and use

      Einfach einzurichten und benutzerfreundlich

      Verglichen mit dem Salesforce CRM wird die CRM-Plattform von HubSpot auf der Bewertungsplattform G2 als benutzerfreundlicher sowie einfacher einzurichten und zu verwalten bewertet und auch in puncto Qualität des Supports schneidet HubSpot besser ab.

    • Wir hatten bisher unternehmensweit mit Salesforce gearbeitet und haben nun kürzlich zu Sales Hub Enterprise gewechselt. Mit Sales Hub bietet HubSpot eine sofort einsatzbereite Lösung, die einfach und intuitiv anzuwenden ist und gleichzeitig über leistungsstarke Funktionen für die Automatisierung und Berichterstattung verfügt. Mit HubSpot können wir nun alle Lifecycle-Phasen unserer Kunden einsehen – von der Konvertierung zum Lead bis hin zum Geschäftsabschluss – und die Software über verschiedenste benutzerdefinierte Optionen flexibel an unsere Bedürfnisse anpassen. Alle unsere Mitarbeiter setzen die Software umfassend ein. Wir sind mehr als zufrieden.
    • Lassen Sie sich nicht zu sehr von der Meinung Ihrer Mitarbeiter beeinflussen. Mein Team bestand zum Zeitpunkt der Migration zum Beispiel aus erfahrenen Vertriebsmitarbeitern, die sich an Salesforce gewöhnt hatten und sich daher sehr gegen einen Wechsel sträubten. Dennoch dauerte es gerade einmal drei Monate, bis sie anfingen, die HubSpot-Software für ihre Vorteile zu schätzen. Selbst jetzt, mehr als zwei Jahre später, entdecken sie immer wieder neue Vorteile der Plattform. Eines steht auf jeden Fall fest: Mit HubSpot können wir mit weniger Aufwand viel mehr erreichen.

      Ashley Neu

      Director of Sales and Marketing

      Phoenix TS, Weiterbildung für Unternehmer, mittelständisches Unternehmen (51–1.000 Mitarbeiter)

    • Mit HubSpot sind wir nicht mehr auf die Hilfe externer Entwickler oder Berater angewiesen, sondern können die Software ganz einfach selbst verwalten. Unseren Administratoren stehen zahlreiche Self-Service-Optionen zur Verfügung, die es ihnen ermöglichen, schnell und einfach Antworten auf ihre Fragen zu erhalten – von einer Wissensdatenbank über die HubSpot Academy bis hin zum Online-Support … In weniger als einem Jahr hatten wir unser gesamtes Team überzeugt und endlich hatten unsere Vertriebsleiter die Art von Daten und Dashboards zur Hand, die sie benötigten, um unsere Wachstumsziele systematisch zu verfolgen.

      Brandon Stewart

      Marketing Content Manager

      Hamilton Company, Biotechnologie, mittelständisches Unternehmen (501–1.000 Mitarbeiter)

    • Wir haben vor circa drei Jahren zu HubSpot gewechselt, da uns Salesforce ohne Unterstützung durch kostspielige Berater schlichtweg zu komplex geworden war. HubSpot dagegen bot uns eine benutzerfreundliche und intuitive Software, mit der wir direkt loslegen konnten. Die Software ist deutlich kostengünstiger und viel einfacher zu bedienen und wird von unseren Mitarbeitern deshalb auch tatsächlich umfassend eingesetzt.

      Beth Morgan

      COO

      TrueData, IT-Lösungen und -Services, KMU (11–50 Mitarbeiter)

    • Die Migration war kaum mit Aufwand verbunden und schon nach zwei Monaten hatten wir unser gesamtes Team vollständig auf HubSpot umgestellt. Mit HubSpot können wir nun sämtliche Marketingaktivitäten selbst ausführen und das sogar, ohne dafür unser Team zu vergrößern. Außerdem können wir zum ersten Mal die gesamte Customer Journey unserer Kunden nachvollziehen – vom ersten Kontakt bis zum Kauf. Wir können jede Interaktion erfassen und die Performance unserer Marketinginhalte, sei es organischer Content oder bezahlte Werbung, kanalübergreifend messen. Mit unserer neuen Software können wir nicht nur unsere Vertriebs- und Marketingstrategien optimal aufeinander abstimmen und zentral verwalten. Denn mit den benutzerfreundlichen Tools von HubSpot, dem umfangreichen Schulungsmaterial und den Self-Service-Optionen können wir nun sogar noch einen Schritt weitergehen und auch komplexere Kanäle erschließen und ausgefeiltere Strategien umsetzen.

      Erin Shepherd

      Head of Global Marketing

      ROBO Global, Finanzdienstleistungen, KMU (11–50 Mitarbeiter)

    Häufig gestellte Fragen

    • Nein, alle Kunden von HubSpot haben Anspruch auf kostenlosen Support. Welche Leistungen Ihnen dabei konkret zustehen, hängt von Ihrem Abonnement ab. Nutzern der Professional- und Enterprise-Versionen von Sales Hub stehen Support via E-Mail und Telefon sowie zusätzliche Optionen in der App zur Verfügung. Nutzern von Sales Hub Starter stehen Support via E-Mail und zusätzliche Optionen in der App zur Verfügung. Zudem haben alle Nutzer von Sales Hub (sowohl der kostenpflichtigen Software als auch der kostenlosen Funktionen) Zugang zur HubSpot Community, in der sie sich mit anderen HubSpot-Nutzern austauschen können. Ziel unserer Community ist es, Kunden einen dynamischen Kommunikationskanal bereitzustellen, über den sie Fragen stellen, Antworten finden und mit Experten aus der ganzen Welt an Best Practices für HubSpot zusammenarbeiten können.

    • Ja, unser Onboarding-Service ist verbindlich. So stellen wir sicher, dass unsere Kunden die HubSpot-Software auch wirklich optimal einsetzen können. Für das Onboarding fällt eine einmalige Gebühr an, deren Höhe vom jeweiligen Abonnement abhängt. Details zum Onboarding für Sales Hub finden Sie hier. Das Onboarding umfasst technische Unterstützung bei der Einrichtung von Sales Hub sowie praktische Ratschläge zur Vereinfachung und Skalierung von Vertriebsprozessen. Hier ein Beispielplan für das Onboarding für Sales Hub.
    • Ja. Falls Sie zusätzliche fachliche Hilfe und Beratung benötigen, können Sie unsere Premium-Services in Anspruch nehmen. Die erweiterten Serviceangebote von HubSpot sind darauf ausgelegt, unseren Kunden gezielt zu mehr Unternehmenswachstum zu verhelfen. Dazu bieten wir eine ganze Reihe von Schulungs- und Beratungsoptionen sowie technische Dienstleistungen, die Ihnen dabei helfen sollen, die HubSpot-Software optimal einzusetzen. Mehr erfahren
    • Eine Migration zu HubSpot nimmt durchschnittlich maximal drei Monate in Anspruch, wobei die genaue Dauer immer vom jeweiligen Migrationsansatz und Zeitplan abhängt. Je nachdem, welche Priorität Sie der Migration einräumen können, kann die Umstellung auch länger dauern. Wir beraten Sie gerne zu Ihren Migrationsoptionen. Rufen Sie uns einfach an. 
    • Ja. Wir empfehlen Ihnen, unsere Salesforce-Integration zu verwenden, um Ihre Daten aus Salesforce in HubSpot zu importieren. Doch keine Sorge, wir werden Ihnen genau erklären, wie Sie Ihre Daten sicher migrieren, sobald es so weit ist. Zudem werden wir einen maßgeschneiderten Migrationsplan für Sie entwickeln, um sicherzustellen, dass der Wechsel reibungslos abläuft und Sie Ihre Ziele erreichen. Alternativ haben Sie auch die Möglichkeit, die Dienste eines Solutions Partners in Anspruch zu nehmen, der Sie gerne fachkundig bei Ihrer Migration unterstützt.
    • Ja. Wir arbeiten mit zertifizierten Partnern zusammen, die über jahrelange Erfahrung bei der Migration von Salesforce zu HubSpot verfügen. Im HubSpot Solutions-Anbieterverzeichnis sind alle Solutions Partner und Solutions Provider zusammen mit ihren jeweiligen Kernkompetenzen aufgelistet.

    Warum Kompromisse eingehen, wenn man auch alles haben kann?

    Mit Sales Hub und der CRM-Plattform von HubSpot müssen Sie sich nicht mehr zwischen Leistung und Benutzerfreundlichkeit entscheiden. Bei uns geht beides.

    Smiling Person