Datapath.io generiert mit HubSpot 5x mehr Leads

Das Startup Datapath.io hat sich vorgenommen, das Internet noch schneller zu machen. Dem Marketing-Team des Tech-Unternehmens war klar, dass die Einführung von Inbound-Marketing der richtige Schritt sein würde, um seine Wachstumsziele erreichen zu können. Jedoch fehlte dafür die geeignete Software, und so stieß das Team bei seiner Recherche auf HubSpot. Nach nur sechs Monaten mit der All-in-One-Lösung von HubSpot konnte das Unternehmen seinen organischen Website-Traffic vervierfachen, die Anzahl der Leads verfünffachen und die Lead-Konversionsrate von 1 % auf 3 % steigern.

5 x

mehr Leads

4 x

mehr organischer Traffic

2 x

mehr Website-Traffic

Datapath.io Team

Mehr Infos über

Das deutsche Startup Datapath.io wurde 2015 in Deutschland gegründet und konnte mit seinem Vorhaben, das Internet noch schneller zu machen, ein rasches Wachstum verzeichnen. Die globale Internetinfrastruktur, die über Tiefseekabel und Netzwerkknoten verbunden ist, gleicht einer Blackbox. Mit der Technologie von Datapath.io wird diese Blackbox geöffnet, um Content-Anbietern den besten Weg zu und von ihren Benutzern anzubieten. Dazu arbeitet das Unternehmen mit Cloud-Anbietern wie Amazon Web Services und Netzwerkanbietern wie Cogent, Hibernia Networks und Level 3 zusammen.

Ein schnell wachsendes Startup auf der Suche nach einer leistungsstarken Software-Lösung

Das deutsche Startup Datapath.io hat 2015 das TechStars-Programm erfolgreich abgeschlossen und es sich zur Aufgabe gemacht, das Internet noch schneller zu machen. Das Marketingteam des Tech-Unternehmens hatte sich entschlossen, die Inbound-Marketing-Methodik einzuführen. Es fehlte nur noch die richtige Software, um die gesteckten Ziele erreichen zu können.

„Anfangs verwendeten wir MailChimp für E-Mails und Pipestream als CRM-System. Uns fehlten die notwendigen Tools, um mithilfe von Content-Marketing-Kampagnen zur Lead-Generierung auf die Beine zu stellen. Zudem waren wir nicht in der Lage, ein automatisches Nurturing unserer potenziellen Kunden einzurichten“, so Rivenes, Marketing Manager bei Datapath.io. „Es stellte sich heraus, dass wir eine leistungsstarke All-in-One-Lösung brauchten.“

Datapath.io sah sich eine Reihe von Marketing-Automatisierungsplattformen an, darunter Pardot und Marketo. Die HubSpot-Software ging jedoch als klarer Sieger hervor.

„Ich hatte schon seit über zwei Jahren den HubSpot-Blog verfolgt und war von der Philosophie und dem Produkt sehr beeindruckt. Viele andere Mitarbeiter waren mit der Entscheidung einverstanden, und wir waren der Ansicht, dass die HubSpot Marketing-Software die umfassendste Lösung von der Inhaltserstellung bis hin zum Verkaufsabschluss bot. Zudem brauchten wir ein CRM-System. Die Tatsache, dass im HubSpot-Angebot auch ein CRM-System enthalten war, machte die Entscheidung also noch leichter“, erklärt Rivenes.

Datapath.io registrierte sich 2016 bei HubSpot. Der nächste Schritt bestand darin, mithilfe der Software eine neue Marketing-Strategie zur Lead-Generierung zu implementieren.

„Als langjähriger Abonnent der Blogs und Nutzer der Ressourcen von HubSpot war ich von den angebotenen Möglichkeiten begeistert. Und ich wurde nicht enttäuscht.“

Logan Rivenes

Logan Rivenes

Marketing Manager

Datapath.io

Eine völlig neue Marketing-Strategie dank HubSpot-Software

Als Newcomer wollte sich Datapath.io als Vorreiter in seiner Branche etablieren. Dazu setzte das Unternehmen zunächst das Keywords-Tool ein, um den Traffic auf seiner Website zu analysieren und letztendlich zu steigern.

„Mithilfe des Tools wollten wir die Ziel-Keywords begrenzen. Danach erstellten wir anhand dieser Keywords mit dem Blog-Tool Blog-Beiträge.“

Als Nächstes wurden für die verschiedenen Typen potenzieller Kunden Personas definiert. Die Zielgruppe wurde anhand drei unterschiedlicher Positionen in einem Unternehmen festgelegt: der CTO, der Netzwerktechniker und der Systemadministrator.

„Zudem wird jede Persona abhängig vom zu lösenden Problem weiter differenziert. Beispiel: Der spielebegeisterte Michael möchte eine Netzwerküberlastung beheben, damit das Spiel so schnell wie möglich gerendert wird.“

Datapath.io hat Landing-Pages für seine Inhalte eingerichtet, wie Whitepaper, Fallstudien und Tutorials, und nutzt Calls-to-Action (CTAs) und Formulare, um Benutzerinformationen zu erfassen. Darüber hinaus wurden Workflows eingerichtet, um die so generierten Leads mithilfe von automatischen E-Mails und Angeboten zu pflegen, die sich an der jeweiligen Persona und der Phase im Kaufprozess orientieren.

Logan Rivenes zufolge ist das HubSpot CRM ebenfalls zu einem wichtigen Bestandteil der Inbound-Strategie von Datapath.io geworden.

„Die Deals-Funktion kommt bei uns regelmäßig zum Einsatz. Für jeden Kontakt erstellen wir einen Deal, der in das CRM-System eingegeben wird. Danach werden die Deals nach Deal-Phase in Kategorien eingeteilt. Wenn ein Kunde beispielsweise eine Demo angefordert hat, müssen wir mit diesem Kunden ein Gespräch vereinbaren. Die Tatsache, dass die Vertriebsmitarbeiter sehen, wie jeder Lead mit uns interagiert hat, ist also eine große Hilfe. Die Vertriebsmitarbeiter haben somit einen Ausgangspunkt für das Kundengespräch und wissen, dass der potenzielle Kunde an dem interessiert ist, was sie zu sagen haben.“

„Dank der HubSpot-Software wissen wir jetzt, welche Ziele unsere Leads verfolgen und wo ihre Probleme liegen. Dieses Wissen bildet die Grundlage für ein erstes Gespräch.“

- Logan Rivenes

Bemerkenswerte Erfolge in nur sechs Monaten

Kurz nachdem Datapath.io die HubSpot Marketing-Software eingeführt hatte, stellten sich „fast sofort erste Erfolge ein“, erzählt Rivenes.

„Wir erstellten unsere ersten beiden Whitepaper und konnten innerhalb eines Monats bereits erste Leads generieren. Es überraschte uns, dass sich so viele Leute registrierten. Im Juli stieg der Traffic auf unserem Blog enorm an und wächst seitdem stetig weiter. Nachdem die Suchmaschinen unsere Website indexiert hatten, ging es auch mit der Website richtig bergauf.“

Der organische Website-Traffic des Unternehmens hat sich vervierfacht und die Anzahl der Leads stieg um das Fünffache. Die Konversionsraten der Website stiegen von 1 % auf ganze 3 % an, und besonders einige Inhalte finden großen Anklang: ein E-Book über DevOps hat eine Konversionsrate von 40 %.

Rivenes möchte auch in Zukunft mithilfe der HubSpot Marketing-Software diesen Aufwärtstrend fortsetzen.

„Unser Customer Success Manager bei HubSpot hat hervorragende Arbeit geleistet. Momentan hilft sie uns bei der Einführung eines Lead-Scoringsystems, damit wir unsere Lead-Pflege noch persönlicher gestalten können. Längerfristig wollen wir unser Vertriebsteam ausbauen und unser Augenmerk danach auf andere Cloud-Anbieter und Produkte richten. Die HubSpot-Software soll dazu die Grundlage bilden.“

Er würde die Plattform jedem Unternehmen empfehlen, das sein Marketing aufwerten möchte. 

„Wir sind große Fans von HubSpot und sind von den Ressourcen, der Academy, den Zertifizierungen und natürlich der Software selbst hellauf begeistert. Wenn Sie die Inbound-Methodik einfach und effektiv implementieren möchten, bietet Ihnen HubSpot Marketing alles, was Sie brauchen.“

„Mit der HubSpot-Software konnten wir unsere Geschäftsergebnisse innerhalb von nur sechs Monaten drastisch verbessern. Ich würde die Software jedem empfehlen, der ernsthaft darüber nachdenkt, die Inbound-Methodik anzuwenden.“

- Logan Rivenes

Call Us

Fragen? Rufen Sie uns an.

Wir helfen gerne. Kontaktieren Sie uns telefonisch und stellen Sie einem unserer Experten für Inbound-Marketing alle Ihre Fragen.

+49 (69) 299571396

Start your Free Trial

Starten Sie Ihren kostenlosen Testlauf.

Melden Sie sich für einen 30-tägigen, kostenlosen Testlauf an und probieren Sie HubSpots Software unverbindlich aus. Wir richten ein voll funktionsfähiges Konto für Sie ein
- ganz unverbindlich.

Starten Sie Ihren Testlauf