press_guidelines.jpg

Werbeaktionen von HubSpot-Partnern

Event-, Presse- und Branding-Richtlinien

Sie stellen gerade ein Event zum Thema Inbound-Marketing auf die Beine oder Sie wollen Ihre Partnerschaft mit HubSpot in einer Pressemitteilung oder über Ihren Blog promoten? Oder fragen Sie sich vielleicht, ob Sie Markenelemente von HubSpot benutzen dürfen? Dann sind Sie hier genau richtig.

Auf dieser Seite finden Sie einige Richtlinien, mit deren Hilfe Sie sicherstellen können, dass Sie bezüglich Urheberrechten, Markennamen, Prozessen und Branding von HubSpot alles richtig machen.

 

Events

Event-Namen

Wir freuen uns stets, wenn unsere Partner Events auf die Beine stellen, um Inbound-Marketing zu promoten. Und natürlich wollen wir Sie dabei unterstützen. Allerdings möchten wir auch vermeiden, dass es bei Teilnehmern Ihrer Events zu Unklarheiten kommt, wer der Veranstalter eines Events ist. Deshalb bitten wir Sie, Folgendes zu beachten:

  1. Der Name Ihres Events darf das Wort „Inbound“ weder allein noch in Kombination mit einem anderen Wort enthalten. Beispiele: „Inbound Berlin“, „Inbound-Experience“ oder „Inbound-Gipfeltreffen“
  2. Der Name Ihrer Veranstaltung darf das Wort „Inbound“ nicht als Teil eines anderen Worts beinhalten. Beispiele: „Berlinbound
  3. Aber: Sie DÜRFEN den Begriff „Inbound-Marketing“ benutzen, um Ihr Event zu beschreiben. Zum Beispiel: „Berliner Inbound-Marketing-Gipfel“.

HubSpot hat sehr viel in die Produktion und in Werbeaktionen für die jährliche INBOUND-Veranstaltung investiert (und unsere Partner tragen zum großen Erfolg dieses Events bei). Es ist daher wichtig, dass wir den Namen INBOUND/Inbound gezielt einsetzen, um den Bekanntheitsgrad des Events zu steigern und den Markenwert zu bewahren. Wir denken dabei auch an die Teilnehmer Ihrer Events; wir wollen jegliche vermeintliche Assoziation mit unserer INBOUND-Konferenz ausschließen, um Verwechslungen zu verhindern.

Ausdrücke wie „Digitales Marketing“, „Content-Marketing“ und einfach nur „Marketing“ können Sie natürlich gerne für Ihr Event benutzen. Damit brauchen Sie nur noch zwei weitere Zutaten für einen perfekten Event-Namen: Ihre geographische Lage und einen Zusatz wie „Gipfel“, „Workshop“ oder „Konferenz“.

HubSpot-Redner

Obwohl wir sehr gerne bei allen Partner-Events dabei wären, können wir nicht immer garantieren, dass ein HubSpotter mit von der Partie ist. Hier bei HubSpot müssen wir sorgfältig abwägen, ob wir finanziell und praktisch gesehen in offizieller Kapazität an Ihrem Event teilnehmen können. So müssen wir z. B. bei Events in Ländern oder Bundesstaaten, in denen wir keine Niederlassung haben, auch Reise- und anderweitige Kosten mit einbeziehen. Als Faustregel gilt: HubSpotter nehmen üblicherweise nur an Events mit mehr als 250 Gästen teil.

Events mit weniger als 100 Gästen eignen sich eher weniger für HubSpot-Redner. Andere Kriterien, die unsere Entscheidung beeinflussen, sind: der Inhalt Ihres Events, die Art von Publikum und die Zeit, die zur Vorbereitung einer Präsentation nötig ist.

Wenn Sie wissen wollen, ob auch bei Ihrem Event ein Redner dabei sein kann, schicken Sie eine E-Mail an Éadaoin Murphy [eadaoin@hubspot.com]. Wir bitten Sie, die E-Mail auf Englisch zu verfassen, um einen möglichst reibungslosen Kommunikationsverlauf zu gewährleisten.

Unterstützung durch Sponsoring

Zurzeit sponsern wir ausschließlich unsere Diamant-Partner. Wenn Sie ein Diamant-Partner sind und an diesem Angebot interessiert sind, wenden Sie sich bitte an Éadaoin Murphy [eadaoin@hubspot.com]. Bitte beachten Sie, dass HubSpot seinen Partnern die Verwendung des HubSpot-Logos in Verbindung mit Diamant-Events oder gesponserten Programmen nicht erlaubt. Unser Sponsoring besteht im Allgemeinen darin, dass wir mit Teilnehmern sprechen und die Interaktion fördern – weniger in der Verwendung unseres Logos oder Brandings.

 

Pressemitteilungen

Sie wollen eine Pressemitteilung schreiben, um Ihre erfolgreiche Zertifizierung zum Partner oder Ihre Partnerstufe zu verkünden? Super! Bitte befolgen Sie dabei die folgenden Schritte. 

Wenn Sie etwas anderes ankündigen wollen oder sich Ihnen eine Möglichkeit zur Pressearbeit bietet, bei der Sie einen entsprechenden Artikel veröffentlichen lassen können, schicken Sie bitte eine E-Mail an Éadaoin Murphy [eadaoin@hubspot.com], um die Mitteilung zu diskutieren. Wir bitten Sie, die E-Mail auf Englisch zu verfassen, um einen möglichst reibungslosen Kommunikationsverlauf zu gewährleisten.

Pressemitteilung zur Bekanntgebung Ihrer Zertifizierung zum Partner oder Ihrer neuen Partnerstufe mit der HubSpot-Vorlage

Schritt 1: Verfassen Sie Ihre Pressemitteilung

  • Die Vorlage für Pressemitteilungen kann ausschließlich für zwei Arten der Ankündigung verwendet werden:
    • Mitteilungen zu Ihrer Partnerstufe
    • Bekanntgebung Ihrer Zertifizierung als HubSpot-Partner.
  • Wenn Sie das Wort „Partner“ in Ihrer Mitteilung benutzen, erklären Sie bitte, dass Sie ein „zertifizierter Agenturpartner“ sind.
  • In der Vorlage für Pressemitteilungen haben wir ein Zitat Ihres Channel Account Managers als Platzhalter eingefügt. Bitte wenden Sie sich direkt an Ihren CAM, um dieses Zitat an Ihr Unternehmen anzupassen. Zitate von HubSpot-Managern sind Partnern vorbehalten, die mindestens die Gold-Stufe erreicht haben. Zitate von der HubSpot-Geschäftsführung sind Partnern vorbehalten, die mindestens die Platin-Stufe erreicht haben.
  • Sie können hier gerne den HubSpot-Textbaustein oder andere aktuelle Informationen über HubSpot aus unserem Pressebereich einfügen.

Schritt 2: Freigabeprozess

Sobald Sie Ihre Pressemitteilung Ihren persönlichen Vorstellungen nach verfasst und zusammen mit Ihrem CAM ein Zitat erstellt haben, ist es jetzt an der Zeit, den Freigabeprozess einzuleiten. 

  1. Sehen Sie sich erst die oben genannten Richtlinien noch einmal durch
  2. Schicken Sie Ihre fertige Pressemitteilung per E-Mail an Ihren Channel Account Manager. Geben Sie als Betreff „Anfrage zur Überprüfung einer Pressemitteilung“ sowie den Namen Ihrer Agentur an.
  3. Wir werden uns dann zeitnah mit Ihnen in Kontakt setzen, um das Dokument zu überprüfen, zu bearbeiten und für die Veröffentlichung fertigzustellen.

(Optional) Schritt 3: Blog

Ihr Agentur-Blog oder Ihr persönlicher Blog sind ausgezeichnete Plattformen, auf denen Sie über unsere Zusammenarbeit berichten können. Wenn Sie Ihren Blog zu diesem Zweck nutzen wollen, beachten Sie dabei bitte dieselben Richtlinien, die auch für Pressemitteilungen gelten und warten Sie unbedingt auf die Freigabe durch uns.

(Optional) Schritt 4: Social Media

Nutzen Sie Ihre sozialen Netzwerke! Sie können gerne einen der unten stehenden, bereits freigegebenen Beiträge in den sozialen Netzwerken posten. Sie können in den relevanten Kanälen auch mit Bildern Ihrer Partnerstufen- oder Zertifizierungs-Abzeichen glänzen. Wenn Ihr Unternehmen eine neue Partnerstufe erreicht hat, können Sie außerdem zur offiziellen Verzeichnis-Seite verlinken, auf welcher der Name Ihrer Agentur verzeichnet ist.

Facebook/LinkedIn/Sonstige Netzwerke

Vorgefertigter Beitrag für zertifizierte Agenturpartner

[NAME IHRER AGENTUR] ist nun ein zertifizierter HubSpot-Agenturpartner! Wir freuen uns, dabei helfen zu können, die Welt des Marketings dauerhaft zu verändern – Unternehmen für Unternehmen.

Vorgefertigter Beitrag für das Partnerstufenprogramm

Wir bei [NAME IHRER AGENTUR] haben gerade [STATUS EINFÜGEN] erreicht und platzen geradezu vor Stolz. Wir sind auf der HubSpot-Seite für [STATUS EINFÜGEN]-Partner zu finden: http://www.hubspot.com/partners/partner-tiers

Twitter

Vorgefertigte Tweets für zertifizierte Agenturpartner

  • Wir sind jetzt zertifizierter Agenturpartner von @HubSpot und können es kaum erwarten, gemeinsam mit #Inbound durchzustarten!
  • Unser Team (@Agenturname) hat große Neuigkeiten: Wir sind jetzt zertifizierter Agenturpartner von @HubSpot!

Vorgefertigter Tweets für das Partnerstufenprogramm

 

Branding

Nutzung des HubSpot-Logos

Unter Umständen ist unser Logo absolut tabu. Infos zur Nutzung des HubSpot-Kettenrad-Logos finden Sie in den Trademark-Richtlinien. Wir haben Ihnen eine ganze Palette von Logos zusammengestellt, mit denen Sie Ihren Status bekanntgeben können. Diese Logos können nur von Partnern benutzt werden, die eine bestimmte Stufe erreicht oder ihre Zertifizierung abgeschlossen haben. Bitte nehmen Sie keine Veränderungen oder Anpassungen an diesen Logos vor. Damit meinen wir z. B., dass Sie weder das gesamte HubSpot-Logo (Kettenrad) noch einen Teil davon im Rahmen Ihrer Agenturlogos/Markenelemente benutzen dürfen. 

Partnerstufen-Logos [PNG- und Vektordateien] 

Abzeichen für zertifizierte Partner [PNG- und Vektordateien]

PPC-Kampagnen

Unsere Partner dürfen den HubSpot-Markennamen oder HubSpot-Werbedesigns nicht in eigenen Werbedesigns oder Werbetexten (digital, auf Social Media, im Rahmen von PPC-Kampagnen oder anderweitig) verwenden. Darunter fallen auch Ausdrücke wie „HubSpot-Partner“ oder „Zertifizierter HubSpot-Partner“.

Bitte beachten Sie: Wir gestatten es unseren Partnern zwar nicht, den Markennamen oder Werbedesigns von HubSpot in ihren Werbetexten zu verwenden, allerdings können wir die Einhaltung dieses Verbots nicht wirklich aktiv durchsetzen. Wir wären aber froh, wenn Sie eine E-Mail an Éadaoin Murphy unter [eadaoin@hubspot.com] schicken könnten, falls Ihnen ein HubSpot-Partner auffällt, der gegen unsere Richtlinien verstößt. Wir bitten Sie, die E-Mail auf Englisch zu verfassen, um einen möglichst reibungslosen Kommunikationsverlauf zu gewährleisten.

Der HubSpot-Name

Wir finden es klasse, wenn unsere Partner Online-Gespräche, Foren und Gruppen zum Thema HubSpot starten. Allerdings gilt es auch hier, einige Richtlinien einzuhalten:

  • Verwenden Sie in solchen Fällen immer das Wort „inoffiziell“. (Beispiel: Die inoffizielle HubSpot-Diskussionsgruppe zum Thema Marketing-Automatisierung)

--ODER--

  • Erklären Sie, dass es sich um eine Gruppe für „HubSpot-Benutzer“ oder „HubSpot-Partner“ handelt (Beispiel: Die Diskussionsgruppe für HubSpot-Benutzer zum Thema Marketing-Automatisierung)

Neben den Namen von Konferenzen und Events darf der HubSpot-Name außerdem von unseren Partnern nicht in der Benennung ihrer Podcasts, Newsletter, Blogs, E-Books, Berichte und anderen Methoden zur regelmäßigen Veröffentlichung von Inhalten benutzt werden.

Der Begriff „Inbound“

Mit der aktiven Unterstützung unserer Partner hatten wir bisher großen Erfolg bei der Verbreitung des „Inbound-Marketing“. Der Begriff „INBOUND“ ist ein Markenname, der ausschließlich für unsere jährliche Konferenz benutzt wird. „Inbound-Marketing“ ist hingegen ein allgemeiner Begriff – eine Beschreibung der Strategie, bei der kreative Inhalte genutzt werden, um das Interesse von Menschen für ein Unternehmen und ein Produkt zu wecken. Der Begriff beschreibt das natürliche Gegenteil zur „Outbound-Marketing“-Strategie.

Wir wollen garantieren, dass diese allgemeinen Begriffe der ganzen Community zugänglich bleiben (auch denjenigen, die kein Teil der HubSpot-Community sind). Daher können wir unseren Partnern nicht erlauben, Begriffe wie „Inbound“ und „Inbound-Marketing“ zu monopolisieren. Das bedeutet, dass Partner diese Begriffe nicht als Marke eintragen lassen und auch deren Nutzung nicht für andere einschränken können.

Falls Sie Fragen zu den Richtlinien bezüglich der Namensgebung im Zusammenhang mit dem HubSpot-Markennamen haben, wenden Sie sich bitte an Éadaoin Murphy [eadaoin@hubspot.com]. Wir bitten Sie, die E-Mail auf Englisch zu verfassen, um einen möglichst reibungslosen Kommunikationsverlauf zu gewährleisten.