Promotion-Richtlinien für HubSpot Solutions Partner

Alles rund um Events, Pressemitteilungen und Branding

Planen Sie gerade ein Event zum Thema Inbound-Methodik für Marketing, Vertrieb oder Kundenservice? Oder möchten Sie Ihre Partnerschaft mit HubSpot in einer Pressemitteilung oder über Ihren Blog promoten? Oder fragen Sie sich vielleicht, ob Sie Markenelemente von HubSpot benutzen dürfen? Dann sind Sie hier richtig.

Wir haben einige Richtlinien für Sie zusammengestellt, die es Ihnen erleichtern sollen, die Vorgaben von HubSpot zu Urheberrechten, Markennamen, Prozessen und Branding einzuhalten.

Event-Richtlinien

Sie organisieren eigene Events? Dann finden Sie hier alles Wichtige.

Event-Name

Wir freuen uns, wenn unsere Partner Events veranstalten, um die Inbound-Methodik noch bekannter zu machen. Und natürlich helfen wir Ihnen gern, Ihr Event zu promoten. Damit es bei den Teilnehmern keine Unklarheiten darüber gibt, wer der Veranstalter ist, darf der Name Ihres Events nicht irreführend sein:

Der Name Ihres Events darf das Wort „Inbound“ weder allein noch in Kombination mit einem anderen Wort enthalten. Beispiel: „Inbound Berlin“, „Inbound-Erlebnis“ oder „Inbound-Gipfeltreffen“

Der Name Ihrer Veranstaltung darf das Wort „Inbound“ nicht als Teil eines anderen Worts oder Wortspiels beinhalten. Beispiel: „Berlinbound

Sie DÜRFEN Ihr Event aber mit dem Wort „Inbound-Marketing“ beschreiben. Zum Beispiel: „Berliner Inbound-Marketing-Workshop“.

HubSpot hat sehr viel in die Produktion und in Werbeaktionen für die jährliche INBOUND-Konferenz investiert (unsere Partner tragen übrigens viel zum großen Erfolg dieses Events bei). Daher verstehen Sie bestimmt, dass wir den Namen INBOUND/Inbound für unser Event reservieren möchten – so schaffen wir einen eigenen Markenwert für unsere Konferenz und stärken dessen Wahrnehmung in der Branche. Wir denken dabei auch an die Teilnehmer Ihrer Events. Sie sollen nicht den Eindruck bekommen, dass sie eine Veranstaltung besuchen, die in irgendeinem Zusammenhang mit unserer INBOUND-Konferenz steht.

Ausdrücke wie „Digitales Marketing“, „Content-Marketing“ und einfach nur „Marketing“ können Sie natürlich gerne für den Namen Ihres Events benutzen. Damit brauchen Sie nur noch zwei weitere Zutaten für einen perfekten Event-Namen: Ihre geographische Lage und einen Zusatz wie „Gipfel“, „Workshop“ oder „Konferenz“.

HubSpot-Redner

Obwohl wir sehr gerne bei allen Partner-Events dabei wären, können wir nicht immer garantieren, dass ein HubSpot-Mitarbeiter als Redner mit von der Partie ist. Ob eine offizielle HubSpot-Teilnahme an Ihrem Event machbar ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wenn ein Event zum Beispiel weit weg von uns stattfindet, müssen wir auch Reise- und anderweitige Kosten mit einbeziehen. Deshalb nehmen wir die lange Anreise meistens nur dann in Kauf, wenn ein HubSpotter vor mehr als 250 Teilnehmern sprechen kann.

Außerdem berücksichtigen wir auch den Inhalt Ihres Events, die Zusammensetzung der Teilnehmer und die Zeit, die zur Vorbereitung einer Präsentation nötig ist. Am besten besprechen Sie mit Ihrem HubSpot Channel Account Manager oder Channel Consultant, ob Ihr Event für uns infrage kommt.

Wenn Sie eine offizielle Präsentation oder Rede von HubSpot für Ihr Event wünschen, füllen Sie dieses Formular aus (auf Englisch).  

Sponsoring

Zurzeit unterstützen wir keine Partner-Events durch Sponsoring. Die Verwendung des HubSpot-Logos im Zusammenhang mit Partner-Events oder gesponserten Programmen ist unseren Partnern nicht erlaubt. Statt mit Logos und Branding unterstützen wir Partner-Events lieber, indem wir vor und mit Teilnehmern sprechen und die Interaktion fördern.

Presse-Richtlinien

Haben Sie interessante Neuigkeiten? Hier lesen Sie, wie Sie sie loswerden.

Sie möchten alle wissen lassen, dass Sie gerade Ihre Partner-Zertifizierung oder eine neue Partnerstufe erhalten haben? Schreiben Sie doch eine Pressemitteilung. Hier lesen Sie, wie Sie es richtig machen. 

Wenn Sie etwas anderes bekannt geben wollen oder wenn Sie die Gelegenheit haben, Ihr Unternehmen in den Medien darzustellen, schicken Sie zur Abklärung bitte eine E-Mail an partners@hubspot.com.

Pressemitteilung zur Bekanntgabe Ihrer Zertifizierung zum Partner oder Ihrer neuen Partnerstufe mit der HubSpot-Vorlage

Schritt 1: Schreiben Sie Ihre Pressemitteilung

  • Die Vorlage für Pressemitteilungen (auf Englisch) kann ausschließlich für Ankündigungen zu diesen beiden Themen verwendet werden:
    • Updates zu Ihrer Partnerstufe
    • Ihre Partner-Zertifizierung
  • Wenn Sie das Wort „Partner“ in Ihrer Mitteilung benutzen, erklären Sie bitte, dass Sie ein „HubSpot Solutions Partner“ sind.
  • In der Vorlage für Pressemitteilungen haben wir ein Zitat Ihres Channel Account Coordinators als Platzhalter eingefügt. Wenden Sie sich direkt an Ihren CAC, um dieses Zitat an Ihr Unternehmen anzupassen.
  • Zitate von HubSpot-Managern sind Partnern vorbehalten, die mindestens die Stufe des Gold Solutions Partner erreicht haben. Zitate von der HubSpot-Geschäftsführung sind Partnern vorbehalten, die mindestens die Platin-Stufe erreicht haben.
  • Sie können auch gerne die HubSpot-Standardformulierung oder andere aktuelle Informationen über HubSpot aus unserem Pressebereich einfügen (auf Englisch).

Schritt 2: Genehmigungsprozess

Sobald Sie Ihre Pressemitteilung Ihren persönlichen Vorstellungen nach verfasst und zusammen mit Ihrem CAC ein Zitat gefunden haben, können Sie Ihren Text zur Genehmigung einsenden. 

  1. Gehen Sie vorher die oben beschriebenen Richtlinien noch einmal durch.
  2. Senden Sie Ihre fertige Pressemitteilung per E-Mail an Ihren CAC. Geben Sie als Betreff „Anfrage zur Überprüfung einer Pressemitteilung“ sowie den Namen Ihrer Agentur an.
  3. Wir setzen uns dann zeitnah mit Ihnen in Verbindung, um das Dokument zu überprüfen, zu bearbeiten und für die Veröffentlichung fertigzustellen. 

Schritt 3 (optional): Blog

Auch in Ihrem Agentur-Blog oder persönlichen Blog können Sie über unsere Zusammenarbeit berichten. Wenn Sie Ihren Blog zu diesem Zweck nutzen wollen, gelten die gleichen Richtlinien wie für Pressemitteilungen – einschließlich der Genehmigung des Artikels durch HubSpot.

Schritt 4 (optional): Social Media

Nutzen Sie Ihre sozialen Netzwerke. Sie können gerne die folgenden von uns bereits genehmigten Beiträge für Social Media nutzen. Noch mehr Aufmerksamkeit erzielen Sie mit unseren hier verlinkten Bildern von Abzeichen für die entsprechenden sozialen Netzwerke. Wenn Sie auf Ihre neue Partnerstufe hinweisen möchten, können Sie auch einen Link zu Ihrem offiziellen Profil im HubSpot Solutions – Anbieterverzeichnis einfügen.

Facebook/LinkedIn/Sonstige Netzwerke

Beitrag „Zertifizierung als Solutions Partner“

Wir freuen uns sehr, Ihnen mitteilen zu können, dass [NAME IHRES UNTERNEHMENS] nun HubSpot Solutions Partner ist. So helfen wir dabei, die Welt des Marketings dauerhaft zu verändern – ein Unternehmen nach dem anderen.

Beitrag „Neue Partnerstufe“

[NAME IHRES UNTERNEHMENS] hat die [STUFE EINFÜGEN] erreicht und wir platzen geradezu vor Stolz. Unseren neuen Eintrag können Sie im HubSpot Solutions – Anbieterverzeichnis finden: https://www.hubspot.de/agencies

Twitter

Tweets „Zertifizierung als Solutions Partner“

  • Wir sind jetzt Solutions Partner (Zertifiziert) von @HubSpotDACH und können es kaum erwarten, mit #Inbound durchzustarten!
  • (@Agenturname) ist jetzt zertifizierter HubSpot Solutions Partner von @HubSpotDACH – wir freuen uns auf eine tolle Zusammenarbeit!

Tweets „Neue Partnerstufe“

  • Tolle Neuigkeiten: (@Unternehmensname) ist jetzt [STUFE EINFÜGEN] Solutions Partner von @HubSpotDACH! Vergessen Sie nicht, bei unserem Eintrag im Anbieterverzeichnis vorbeizuschauen: https://www.hubspot.de/agencies
  • Schon gehört? (@Unternehmensname) ist jetzt [STUFE EINFÜGEN] Solutions Partner von @HubSpotDACH! Vergessen Sie nicht, bei unserem Eintrag im Anbieterverzeichnis vorbeizuschauen: https://www.hubspot.de/agencies

Branding-Richtlinien

Möchten Sie gerne das HubSpot-Logo in Ihrer Kampagne verwenden? Lesen Sie hier, ob und wann das möglich ist.

Nutzung des HubSpot-Logos

Für die Nutzung unseres Logos gibt es strikte Regeln. Genauere Informationen dazu finden Sie in unseren Markenrichtlinien (auf Englisch). Wir haben Ihnen eine ganze Palette von Logos zusammengestellt, mit denen Sie Ihre Partnerstufe oder Ihren Status als zertifizierter Partner hervorheben können. Diese Logos dürfen nur von Partnern verwendet werden, die eine bestimmte Stufe erreicht oder ihre Zertifizierung abgeschlossen haben. Nehmen Sie keine Veränderungen oder Anpassungen an diesen Logos vor. Dazu gehört zum Beispiel auch, dass Sie weder das gesamte HubSpot-Logo noch einen Teil davon in Ihre Agenturlogos/Markenelemente integrieren dürfen. 

Stufen-Abzeichen [jeweils als PNG- und Vektordatei]

HubSpot Solutions Partner Program [Webdatei] 

Pay-per-Click- und andere Werbekampagnen

Wenn Sie eine Google-Ads-PPC-Kampagne schalten möchten, in der Ihr Unternehmen und HubSpot im Zusammenhang mit unserer Partnerschaft erwähnt werden, muss die Verwendung der Marke sowohl von HubSpot als auch von Google genehmigt werden. So beantragen Sie die Genehmigung:

  1. Füllen Sie dieses Formular aus (auf Englisch). Sie müssen Folgendes angeben:
    • Ihre zehnstellige Kundenkennung (CID) für Google Ads. Hinweis: Es handelt sich dabei nicht um Ihre HubSpot-Accountnummer.
    • Postanschrift, die mit dem Account verknüpft ist
    • Vollständiger rechtsgültiger Name des Unternehmens von diesem Account
    • Website des Accounts
    • Vollständiger Anzeigentext, den Sie in der Kampagne verwenden möchten
  1. Achten Sie darauf, dass das „S“ in HubSpot immer großgeschrieben wird und dass in allen Varianten der geplanten Anzeigen das HubSpot-Markenzeichen verwendet wird.
  2. Wir prüfen den Text, bearbeiten ihn gegebenenfalls und lassen Sie eine Freigabe (mit dem genehmigten Text) über DocuSign unterzeichnen.
  3. Sobald wir das unterzeichnete Dokument von Ihnen erhalten, zeichnen wir es ebenfalls ab, senden es Ihnen zurück und leiten dann den Genehmigungsprozess mit Google ein. Dies kann bis zu 3 Werktage dauern.
  4. Wir benachrichtigen Sie, wenn Google die Anfrage genehmigt hat. Und dann können Sie Ihre Anzeigen an Google übermitteln.

Wir genehmigen keine Anzeigen, die auf Ihr Profil im HubSpot Solutions – Anbieterverzeichnis verweisen. In diesem Fall würde als URL die HubSpot-Domain erscheinen, was für Benutzer irreführend sein kann.

Der Name HubSpot

Namen sind Schall und Rauch? Keineswegs. Wir möchten es unseren Kunden (und Ihren Kunden) so leicht wie möglich machen, die besten Produkte und Dienstleistungen zu finden, mit denen sie das Wachstum ihres Unternehmens fördern können. Auch bei der Namensgebung verfolgen wir diesen Ansatz, ohne dabei die Integrität der HubSpot-Marke aufs Spiel zu setzen. Deshalb haben wir einige Richtlinien zusammengestellt, die Sie bei der Benennung Ihrer Programme, Services, Communitys und Inhalte im Zusammenhang mit HubSpot einhalten sollten.

Wie können Sie den Namen HubSpot einsetzen, um unsere Partnerschaft zu betonen?

Halten Sie sich einfach an diese Regeln:

Dos:

  • Erklären Sie, dass Sie ein „zertifizierter HubSpot Solutions Partner“ sind.
  • Schreiben Sie das „S“ in „HubSpot“ groß. Leider wird das nur allzu oft vergessen.
  • Wenn Sie ein Programm oder einen Service Ihrer Agentur benennen, achten Sie darauf, dass sich der Name deutlich von den HubSpot-Marken und Produkten unterscheidet. 

Don’ts:

  • Verwenden Sie nicht das Wort „HubSpot“ oder „Hub“ im Namen Ihrer Programme, Dienstleistungen oder Produkte. Das gilt auch für Veränderungen, Nachahmungen oder Abkürzungen von HubSpot-Marken oder Namen. Namen wie „HubConnectors Program“ oder „HubBrand Lift“ sind zum Beispiel nicht in Ordnung.
  • Verwenden Sie keine Kombination aus Ihren eigenen Namen oder Inhalten und „für HubSpot“. So sind zum Beispiel „Webstar-Marketingprogramm für HubSpot“ oder „Tolle CRM-Services für HubSpot“ unzulässig.
  • Hinweis: In unserem globalen Partnerprogramm gibt es einige wenige, bereits genehmigte Fälle, bei dem die Variante „Hub“ verwendet wird. Mit dem Inkrafttreten der im Februar 2020 aktualisierten Partnerrichtlinien sind diese Fälle die einzigen Ausnahmen, die von HubSpot genehmigt wurden.

Ein Hinweis zu Diskussionen und Foren:

  • Wir sind begeistert, wenn unsere Partner Online-Diskussionen, Foren und Gruppen zum Thema HubSpot starten. Allerdings gilt es auch hier, einige Richtlinien zur Namensgebung einzuhalten.
  • Verwenden Sie in solchen Fällen immer das Wort „inoffiziell“ vor dem Wort „HubSpot“. (Beispiel: Die inoffizielle HubSpot-Diskussionsgruppe zum Thema Marketingautomatisierung)
ODER
  • Erklären Sie, dass es sich um eine Gruppe für „HubSpot-Benutzer“ oder „HubSpot Solutions Partner“ handelt (Beispiel: Die Diskussionsgruppe für HubSpot-Benutzer zum Thema Marketingautomatisierung)
  • Neben den Namen von Konferenzen und Events (siehe Events-Richtlinien weiter oben) darf der HubSpot-Name außerdem von unseren Partnern nicht in der Benennung ihrer Podcasts, Newsletter, Blogs, E-Books, Berichte und anderen Methoden zur regelmäßigen Veröffentlichung von Inhalten benutzt werden. Dies gilt auch für die Verwendung von „HubSpot“ in Domain-Namen wie beispielsweise „hubspotguru.de“.
  • Falls Sie weitere Fragen haben oder Ihre Idee für einen Namen von uns prüfen lassen möchten, wenden Sie sich bitte per E-Mail an trademarks@hubspot.com. Ein Mitglied des Teams meldet sich dann zeitnah bei Ihnen.

Der Begriff „Inbound“

Mit aktiver Unterstützung durch unsere Partner haben wir großen Erfolg bei der Verbreitung der Inbound-Methodik. Der Begriff „INBOUND“ ist ein Markenname, der ausschließlich für unsere jährliche Konferenz benutzt wird. „Inbound-Marketing“ ist hingegen ein allgemeiner Begriff – eine Beschreibung der Strategie, bei der kreative Inhalte genutzt werden, um das Interesse von Menschen für ein Unternehmen und ein Produkt zu wecken. Der Begriff beschreibt das natürliche Gegenteil zur „Outbound-Marketing“-Strategie.

Wir wollen garantieren, dass diese allgemeinen Begriffe der ganzen Community zugänglich bleiben (auch denjenigen, die HubSpot nicht nutzen). Daher können wir unseren Partnern nicht erlauben, Begriffe wie „Inbound“ und „Inbound-Marketing“ zu monopolisieren. Das bedeutet, dass Partner diese Begriffe nicht als Marke eintragen lassen und auch deren Nutzung nicht für andere einschränken können.

Falls Sie Fragen zu den Richtlinien bezüglich der Namensgebung im Zusammenhang mit dem HubSpot-Markennamen haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an partners@hubspot.com.