Logo - Full (Color)
Zum Hauptinhalt

Leadregistrierung und Benachrichtigungen für HubSpot-Partner und -Anbieter

Erfahren Sie mehr über die Vorteile und den Nutzen der Leadregistrierung sowie über das neue System zur Dealregistrierung, das die Domainregistrierung zukünftig ersetzen wird.

IMGL0951-Edit-3

Was bedeutet es, Leads zu registrieren?

Sie können einen Antrag auf Registrierung eines Leads innerhalb Ihres Partneraccounts stellen und so festlegen, dass Sie für dessen potenziellen Verkaufsprozess mit HubSpot zuständig sind. Diese Registrierungen beziehen sich auf Leads, die auf einer Geschäftsbeziehung mit Ihnen basieren und die Interesse an der HubSpot-Software zeigen. Sie werden gebeten, die persönlichen Kontaktinformationen wie Name und E-Mail Ihrer Kundin oder Ihres Kunden anzugeben.

Aktualisierung: Leadregistrierung wird bald durch Dealregistrierung ersetzt.

Mehr erfahren
Screen Shot 2021-09-09 at 10.51.59 AM

Die neue Dealregistrierung

HubSpot wird die Domainregistrierung zukünftig durch die Dealregistrierung ersetzen und dadurch viele Reibungspunkte für Partner beseitigen. Mithilfe der Dealregistrierung werden qualifizierte Verkaufschancen für die HubSpot-Software aufgezeigt. Das Besondere an dem Tool: Durch die Registrierung eines Deals wird ein geteilter Deal erstellt, der die Daten zwischen Ihrem Portal und HubSpot synchronisiert. Ein geteilter Deal ist der Dealdatensatz, der nach der Registrierung eines Deals sowohl im CRM des Partners als auch im CRM von HubSpot erstellt wird. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, besuchen Sie unsere Dealregistrierungsseite und sehen Sie sich die neue Academy-Lektion an.

Was passiert, nachdem Leads registriert wurden?

Nach erfolgreicher Registrierung des Leads sind Sie für einen Zeitraum von sechs Monaten für die gesamte Domain zuständig. In dieser Zeit arbeiten Sie mit Ihrem HubSpot-Kontakt zusammen, um HubSpot-Software an diesen Account zu verkaufen. Schließen Sie den Verkaufsprozess erfolgreich ab, erhalten Sie eine Umsatzbeteiligung von 20 % auf den Deal. Als Partner wird Ihnen MRR aus verkauften Portalen bei der Ermittlung Ihrer Stufe angerechnet. Bei einem kontaktlosen Kauf eines HubSpot-Produkts auf einer von Ihnen registrierten Domain erhalten Sie ebenfalls Provision.

Wird HubSpot mit meinen registrierten Leads Kontakt aufnehmen?

Die kurze Antwort: Es kommt darauf an … Nach erfolgreicher Registrierung eines Leads wird dieser zu unserer Datenbank hinzugefügt. Auf diese Weise können wir seine Verfügbarkeit bestätigen und diesem einen HubSpot-Account-Manager zuweisen. Da wir über die persönlichen Daten Ihres Leads verfügen, müssen wir Datenschutzgesetze und -bestimmungen wie die DSGVO einhalten.

DACH

Leads im DACH-Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz), die einer Kontaktaufnahme durch HubSpot bislang noch nicht zugestimmt haben, erhalten umgehend eine Double-Opt-in-Nachricht von uns. Mit dieser E-Mail werden sie gebeten zuzustimmen, dass HubSpot ihre Daten speichern darf. Wenn die Leads durch die Bestätigung ihrer E-Mail-Adresse bereits Interesse an HubSpot bekundet haben, erhalten sie diese Nachricht nicht.

EU (außerhalb des DACH-Raums)

EU-Leads außerhalb des DACH-Raums oder an einem unbekannten Standort werden aufgenommen und erhalten 30 Tage nach Registrierung eine E-Mail, die darauf hinweist, dass HubSpot ihre Daten speichert. Wenn sie innerhalb der ersten 30 Tage nach Registrierung der Kontaktaufnahme durch HubSpot zustimmen oder wir anderweitig sicherstellen können, dass sie unsere Datenschutzrichtlinie gelesen haben, erhalten sie diese Nachricht nicht.

Weltweit

Leads von einem bekannten Standort außerhalb der EU werden nach ihrer Registrierung nicht kontaktiert. Leads sind jedoch für ihre eigenen Abonnementeinstellungen verantwortlich. Sie können also ggf. Kommunikationen von HubSpot erhalten, z. B. persönliche Vertriebsbenachrichtigungen von ihrem Channel Account Manager (CAM) oder dem HubSpot-Marketingteam.

Die an EU-Leads versendeten E-Mails geben keine Auskunft über die Person, die sie registriert hat. Darüber hinaus sind wir nicht dazu verpflichtet, über die genaue Herkunft der Daten zu unterrichten, es sei denn, sie stellen einen Antrag auf Erteilung dieser Information. Unabhängig davon könnte eine solche E-Mail Ihre Leads aber überraschen, wenn sie nicht wissen, dass Sie ihre Informationen mit HubSpot geteilt haben. Um dem vorzubeugen, sollten Sie Transparenz gegenüber potenziellen Kundinnen und Kunden immer groß schreiben. Dazu gehört auch eine solide und einheitliche Datenschutzrichtlinie, die Ihre Leads darauf hinweist, wie Sie ihre Daten verwenden und diese mit Partnern wie z. B. HubSpot teilen.

Warum sollten Partner ihre Leads registrieren?

Umsatzbeteiligung und Partnerstufen

Wenn ein von Ihnen registrierter Lead eine HubSpot-Software kauft, erhalten Sie automatisch eine Umsatzbeteiligung für diesen Deal. Dies bezeichnen wir als „MRR aus verkauften Portalen“, wobei MRR für den englischen Ausdruck „Monthly Recurring Revenue“, den monatlich wiederkehrenden Umsatz, steht.

Für Solutions Partner ist dies eine der wichtigsten Kennzahlen, um im Rahmen des Partnerprogramms eine höhere Stufe zu erreichen.

Informationen zum Nutzerverhalten

Nachdem Sie einen Lead registriert haben, erhalten Sie von uns über unsere Partner-Leadbenachrichtigungen Erkenntnisse, die wir hinsichtlich des Nutzerverhaltens des Leadunternehmens auf unserer Website erfassen. Wird beispielsweise von einer von Ihnen registrierten Domains eine HubSpot-Testversion angefragt oder unsere Preisseite aufgerufen, teilen wir Ihnen das mit. Aus Gründen des Datenschutzes erhalten Sie keine direkten Kontakt-, sondern die Unternehmensinformationen. 

Sichern Sie sich den Verkaufsprozess

Indem Sie Leads registrieren, können Sie sicherstellen, dass Ihre potenziellen Kundinnen und Kunden nur einen einzigen Verkaufsprozess durchlaufen. Wenn Sie Ihre Leads nicht registrieren, besteht dagegen eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass diese eigenständig Informationen bei HubSpot anfragen und daraufhin von unserem Vertrieb kontaktiert werden, ohne dass dieser von Ihrer Beteiligung Kenntnis hat. 

Wann sollten Sie Leads registrieren?

Grundsätzlich sollten Sie einen Lead registrieren, sobald Sie mit diesem ein Gespräch geführt, eine Beziehung aufgebaut und einen potenziellen Bedarf an HubSpot-Software festgestellt haben. Es kann sich hierbei um Ihre potenziellen oder bestehenden Kundinnen und Kunden handeln. 
Beachten Sie bitte, dass nicht alle Leads, für die Sie einen Antrag auf Registrierung stellen, auch bestätigt werden. Manche Ihrer Leads sind vielleicht bereits Kundinnen und Kunden von HubSpot und dementsprechend einem anderen Partner oder Mitarbeitenden aus dem direkten Vertriebsteam zugewiesen.

DACH

Beachten Sie insbesondere für Leads aus dem EMEA-Raum, dass diese ggf. eine E-Mail von HubSpot erhalten. Leads aus dem DACH-Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz) erhalten diese umgehend nach der Registrierung. Entscheiden Sie also mit Bedacht, wen Sie registrieren. 

EU (außerhalb des DACH-Raums)

EU-Leads außerhalb des DACH-Raumes, die innerhalb dieser 30 Tage ein Content-Angebot herunterladen oder ein Formular auf unserer Website ausfüllen, erhalten diese E-Mail nicht. Aus diesem Grund sollten Sie versuchen, Ihre Leads innerhalb der ersten 30 Tage nach der Registrierung an HubSpot heranzuführen.

So funktioniert die Leadregistrierung

Für Leadbenachrichtigungen anmelden

Benachrichtigung einer Domainregistrierung

Benachrichtigungen zu Leads erhalten

Aktivieren Sie die Leadbenachrichtigungen für Partner, um sich automatisch per E-Mail benachrichtigen zu lassen, wenn Ihre Leads auf der Webseite von HubSpot bestimmte Handlungen ausführen. Diese Informationen helfen Ihnen, einen detaillierteren und unmittelbareren Einblick davon zu erhalten, welche Aktivitäten Ihre Leads ausführen und für welche Arten von Content sie sich interessieren oder einfach um zu erfahren, dass sie mehr über HubSpot herausfinden möchten. Aus Gründen des Datenschutzes erfahren Sie nicht, welche Person die Handlung ausführt, wohl aber welches Unternehmen.

Mehr erfahren und anmelden

Haben Sie noch Fragen?

Setzen Sie sich mit Ihrem Vertriebskontakt bei HubSpot in Verbindung, um mehr über die Leadregistrierung zu erfahren und Ihre Fragen zu beantworten.