Logo - Full (Color)
Zum Hauptinhalt

HubSpot und Pipedrive im Vergleich

Die Wahl des CRM-Systems ist für Ihr Unternehmen essentiell. Das Problem: Es gibt unzählige Plattformen auf dem Markt. Welche also ist die Richtige? Dieser Vergleich zwischen HubSpot und Pipedrive soll Ihnen bei der Beantwortung der Frage helfen.

Sie möchten in einem persönlichen Gespräch mehr über die Funktionen des HubSpot CRM erfahren? Unser Vertriebsteam berät Sie gerne.

Überblick

Im Zuge Ihrer Recherche eines passendes CRM-Systems haben Sie sicherlich schon von Pipedrive oder HubSpot gehört. Als zwei der bekanntesten Plattformen bieten sie beide gute Lösungen für das Wachstum von aufstrebenden Unternehmen. Doch es gibt einige wesentliche Unterschiede. Um Ihnen Starthilfe bei der Entscheidung zu geben, lassen wir die beiden Systeme im Vergleich gegeneinander antreten.

Was genau macht HubSpot?

HubSpot ist eine cloudbasierte CRM-Plattform, die Ihr Unternehmen dabei unterstützt, nachhaltig und effektiv zu wachsen. Marketing Hub, Sales Hub, Service Hub und CMS Hub helfen Ihren Teams dabei, die Kundenbeziehungen zu optimieren.

 

Ein Überblick über Sales Hub

Als All-in-one-CRM bietet Sales Hub benutzerdefinierte Objekte für den Vertrieb, Vertriebssoftware, CPQ-Tools und leistungsstarke Sales Analytics. Dank dieser Funktionen arbeitet Ihr Unternehmen effizienter, spart Zeit und steigert merklich den Umsatz.

Was genau macht Pipedrive?

Pipedrive bietet als ebenfalls cloudbasierte CRM-Plattform viele Funktionen, die Ihrem Unternehmen dabei helfen, Deals zu priorisieren, Leistung zu verfolgen und den Umsatz zu prognostizieren.

 

Ein Überblick über Sales Cloud

Pipedrive bietet innerhalb einer Plattform verschiedene Funktionen, die den Vertrieb unterstützen. Dazu gehören die Verwaltung von Leads und Verkäufen, die Organisation und Automatisierung der Kommunikation sowie Analysen der laufenden und abgeschlossenen Aktivitäten.

Preisgestaltung

Bei der Anschaffung einer Software ist nicht zuletzt der Preis entscheidend. Doch aufgepasst: Dieser ist nicht mit dem Listenpreis gleichzusetzen. Damit Sie den Total Cost of Ownership kennen, nehmen wir alle anfallenden Kosten der zwei Anbieter genauer unter die Lupe.


Übersichtliche Preisgestaltung

Bei HubSpot zahlen Sie nur dann mehr, wenn Sie zusätzliche umsatzgenerierende Sales-Lizenzen benötigen. Ansonsten erhalten Sie alle Funktionen, die Sie brauchen, zum angegebenen Preis. Teammitglieder, die nur Einsicht in bestimmte Aspekte des Sales-Tools brauchen, ohne es selbst aktiv zu nutzen, können kostenlose Lizenzen verwenden. Erhalten Sie mehr Informationen darüber, welchen Wert die kostenlosen HubSpot-Lizenzen haben.


Pipedrive zahlen Sie für jeden Nutzer einzeln. Für Add-ons können zusätzliche Kosten anfallen. Wenn Sie beispielsweise ein Tool-Set zur Lead-Generierung brauchen oder Webbesucher identifizieren und deren Verhalten verfolgen möchten, müssen Sie mit einem höheren Preis rechnen.

Scroll to see more
 HubSpot
Sales Hub Enterprise – Preise
Pipedrive
Pipedrive Enterprise – Preise
Kosten
Listenpreis

5.504 €/Monat für 50 kostenpflichtige Benutzerlizenzen (Quelle)

4.950 €/Monat für 50 Benutzer (Quelle)

Lizenzkosten

110 €/Monat für jede zusätzliche Benutzerlizenz (Quelle)

99 €/Monat für jede zusätzliche Benutzerlizenz (Quelle)

Implementierung

2.760 € Flatrate für das Enterprise-Onboarding (empfohlen)
(Quelle)

-

LeadBooster Add-On

Automatisierungstools zur Lead-Generierung inklusive

39 € pro Monat

Webbesucher Add-On

Tracking der Website-Besucher inklusive

49 € pro Monat

Gesamt
Geschätzte Gesamtkosten für 1 Jahr
(für 50 Benutzer)

68.808 €

60.456 €

Fähigkeiten

  • Alles sollte so einfach wie möglich sein - ohne dabei an technischer Raffinesse zu verlieren. HubSpot hat sich deshalb der Benutzerfreundlichkeit für Administratoren verschrieben. Sie können Ihr CRM eigenhändig einrichten und verwalten, ohne auf die Hilfe von Experten angewiesen zu sein. Und wenn Sie komplexere Anforderungen haben, können Sie diese mit benutzerdefinierten Objekten erfüllen. Dank ihnen können Sie die Plattform flexibel, intuitiv und individuell anpassen. So verwenden Sie gerade so viel Zeit mit der Einrichtung Ihres CRMs, wie nötig ist.

    Auch Pipedrive besticht durch eine gute Nutzerfreundlichkeit bei gleichzeitiger Flexibilität. Die benutzerfreundliche Oberfläche erfordert wie bei HubSpot kein besonderes Vorwissen. Ein Manko ist in Sachen Nutzung dennoch sichtbar: So fehlt ein skalierbares E-Mail-Marketing. Kleinere Unternehmen können sich vielleicht damit anfreunden. Sie sollten aber langfristig denken, denn sobald Ihr Unternehmen wächst, bekommen Sie an dieser Stelle Probleme.

    Beide Systeme heben sich durch eine hohe Benutzerfreundlichkeit von Konkurrenz-Anbietern ab. Allerdings geht die reduzierte Oberfläche von Pipedrive etwas zulasten der Funktionsvielfalt. Das dürfte vor allem dann Probleme bereiten, wenn Sie eine Software wünschen, die Ihnen viele tägliche Aufgaben abnimmt – ganz unabhängig davon, welche Größe Ihr Unternehmen erreicht.

     

  • HubSpot unterstützt Ihr Unternehmen dabei, zu wachsen. Deshalb bieten die Support- und Customer-Success-Teams allen Enterprise-Kunden Unterstützung ohne Aufpreis, auch wenn Ihr Unternehmen schnell wächst. Mit der Hubspot-Academy haben Sie außerdem eine der führenden Online-Schulungsplattformen (Quelle) an Ihrer Seite.

    Pipedrive bietet auf seiner Website Dokumentationen und Hilfestellungen zu verschiedenen Themenbereichen im Umgang mit der Software. In den FAQs können außerdem Fragen beantwortet werden. Hilfreich sind auch die Webinare, die Nutzer im Umgang mit der Software schulen und der persönliche Kundenbetreuer für Enterprise-Kunden.

    Kunden beider Plattformen schätzen den schnellen und hilfreichen E-Mail- und Telefonsupport der Anbieter. Zudem stellen beide Systeme umfangreiche Einführungen und Dokumentationen zur Verfügung. 

  • Ihre Vertriebsprozesse hängen maßgeblich von Ihrem CRM-System ab. Schließlich unterstützt es Sie bei der Organisation, verbessert Ihre Effizienz und ermöglicht es Ihnen, Entscheidungen für mehr Umsatzsteigerung und Wachstum zu treffen. Dennoch unterscheiden sich die Fähigkeiten der beiden CRM-Systeme in einigen Punkten. Wir vergleichen die wichtigsten Features von HubSpot und Pipedrive.

    Reporting-DE

     

  • Den Fokus immer auf das Nutzererlebnis gerichtet, bietet Sales Hub Kontaktdaten-Management, Sales-Analytics und -Automatisierung, Pipeline-Management und viele weitere Funktionen. Alle Leistungen sind so optimiert, dass sie beliebig skalierbar sind – einer der Gründe, warum vom Start-up bis zum Konzern Unternehmen verschiedenster Größen auf HubSpot vertrauen.

    Pipedrive organisiert Ihr Team mit Aufgabenlisten, Terminen und Erinnerungen. Push-Benachrichtigungen informieren Sie dabei über anstehende Aufgaben. In übersichtlichen Datenbanken können Sie Kontakt- und Account-Daten pflegen. Genau wie bei HubSpot finden Sie zudem umfassende Analyse- und Reportingfunktionen.

    Beide Systeme bieten eine Sales-Pipeline, in der Sie Ihre Leads verwalten können. Umfangreiche Funktionen helfen Ihnen dabei, die richtigen Entscheidungen zum richtigen Zeitpunkt zu treffen, um Ihren Umsatz zu steigern. 

    schedule-meeting-DE

     

  • Nutzer bewerten die Benutzerfreundlichkeit der CRM-Softwarquelle von HubSpot regelmäßig als hervorragend (Quelle). Zudem verzeichnen fast alle Kunden, die Sales Hub in ihre Vertriebsprozesse integrieren (oder von einer anderen Software dorthin wechseln) eine Verbesserung der Qualität ihrer Daten. Vor allem sind es aber die Automatisierungsfunktionen, die einen großen Vorteil bieten: Sie erlauben Administratoren, sich auf das wirklich Wesentliche zu konzentrieren.

    Auch Pipedrive ist für seinen Fokus auf das Nutzererlebnis bekannt. Das System ist innerhalb weniger Stunden installiert. Es ist einfach zu verwenden und so auch für technisch wenig versierte Teammitglieder einsetzbar. Eine Rezension auf trusted.de fasst die Benutzerfreundlichkeit so zusammen: „Es kann zwar nicht alles; aber das, was es kann, kann es hervorragend.“

    Beide Systeme geben sich in Sachen Benutzerfreundlichkeit also nicht viel. Doch Usability ist nicht alles - vor allem dann, wenn sie auf Kosten essenzieller Funktionen geht. So bietet Pipedrive zwar gute Features, es fehlen jedoch Basics wie der Team-Kalender.

    Deals-DE

     

  • Als All-in-one-Plattform bietet das HubSpot CRM ein einheitliches Nutzererlebnis. Wer bereits die Sales-Suite nutzt, wird schnell und genauso gut mit den ebenfalls zum CRM gehörenden Marketing- und Service-Suites arbeiten – und andersherum. Damit können Sie die Tools zu Daten, Reporting oder anderen Zwecken ähnlich intuitiv nutzen und profitieren von einem runden Nutzererlebnis mit eng verzahnten Abteilungen.

    Der Funktionsumfang bei Pipedrive ist relativ gering. Was fehlt, sind Funktionen für Marketing und Service. Zwar dürften Sales-Abteilungen und Unternehmen, die vor allem auf Direktvertrieb mit Außendienst setzen, dort alles Wesentliche finden – ein umfassendes Paket über verschiedene Abteilungen hinweg bietet die Plattform jedoch nicht. Datensilos sind die Folge.

    Die beiden Systeme könnten in dieser Hinsicht kaum unterschiedlicher sein. Pipedrive setzt auf eine fokussierte CRM-Lösung, während Sie bei HubSpot mit Marketing Hub, Service Hub und Sales Hub einen technischen Allrounder mit Lösungen für umfassende Prozesse bekommen.

    RecordCustomization-DE

     

  • Mit unterstützenden Empfehlungen erleichtert HubSpot den Nutzern des CRMs den Einstieg. Individuelle Anpassungen können Sie anhand der benutzerdefinierten Objekte durchführen. Flexible, auf Ihr Unternehmen angepasste Datenstrukturen sind dadurch möglich. Und hier hört es nicht auf: Wenn Ihr Unternehmen wächst, wächst die Software dank der hohen Skalierbarkeit gleich mit. Änderungen in den Einstellungen lassen sich flexibel vornehmen.

    Pipedrive bietet mit seiner offenen API und mit benutzerdefinierten Feldern ähnliche Möglichkeiten, die Software individuell anzupassen. Allein der Funktionsumfang wird dadurch nicht größer. So eignet sich die Plattform vor allem für kleinere Teams und Unternehmen.

    Bei der Wahl der Software ist die Frage entscheidend, wie viele Personen und Teams an der Arbeit mit ihr beteiligt sein werden. Sie gehen davon aus, in den kommenden Jahren entscheidend zu wachsen? Dann sollten Sie lieber jetzt auf HubSpot setzen.

     

  • Auf dem App Marketplace von HubSpot finden Sie über 500 Apps und Integrationen, mit denen Sie von den Funktionen von Drittanbietern profitieren. Installation und Konfiguration gelingen dabei spielend einfach, denn auch hier ist die Benutzerfreundlichkeit das oberste Ziel.

    Der von Marketplace Pipedrive bietet über 220 Integrationen, mit denen Sie die Möglichkeiten Ihres Pipedrive-Accounts erweitern und ihn mit anderen gängigen Diensten verbinden können. Dadurch lassen sich beliebte Apps wie Trello oder Slack mit der Software nutzen.

    Beide Systeme bieten auf den jeweiligen Marketplaces Zugang zu den wichtigsten Apps externer Dienstleister. HubSpot stellt dabei eine noch größere Anzahl an Integrationen, einige selbst entwickelt, zur Verfügung.

Integrationlogo-pipedrive

 

Integration von HubSpot und Pipedrive

Sie können HubSpot und Pipedrive zuverlässig und schnell synchronisieren. So lassen sich die beiden Softwares für verschiedene Teams einsetzen. Alles, was Sie dafür brauchen, sind wenige Minuten Zeit und diese Anleitung.

Wechsel von Pipedrive zu HubSpot

Sie überlegen, von Pipedrive auf HubSpot umzusteigen? Das Migrationsteam von HubSpot unterstützt Sie gerne bei der Umstellung auf das effektive CRM. Ihr Vertriebsteam wird dabei so ungestört wie möglich weiterarbeiten können.

Unser Ziel ist es, dabei nicht einfach überholte Prozesse und Abläufe mitzunehmen. Stattdessen möchten wir gemeinsam mit Ihnen ein besseres System entwickeln, dass Ihren Anforderungen entspricht, auch wenn Sie bereits deutlich gewachsen sind. Die Migration führen wir in fünf erprobten Phasen durch.

Migrationsprozess HubSpot

Was meinen Kunden?

Mehrfache Auszeichnung für HubSpot bei den G2 Best Software Awards 2019 und 2020

  • Wir haben unternehmensweit mit Salesforce gearbeitet und erst kürzlich zu Sales Hub Enterprise gewechselt. HubSpot bietet eine sofort einsatzbereite Lösung, die einfach und intuitiv anzuwenden ist. Gleichzeitig verfügt sie über leistungsstarke Automatisierungstools und eine zuverlässige Berichterstattung. Mithilfe von HubSpot können wir alle Lifecycle-Phasen unserer Kunden – vom Lead bis zum Geschäftsabschluss – einsehen. Außerdem haben unsere Teams genügend Anpassungsoptionen, um die Software optimal für ihre Bedürfnisse zu nutzen. Unsere Mitarbeiter akzeptieren die Software vollkommen und setzen sie ein – das freut uns natürlich ungemein.
  • Das Vertriebsteam verwendete die CRM-Plattform von Salesforce, die sich jedoch schnell als viel zu komplex herausstellte, vor allem als es um das Verwalten von Kontakten und das Aktualisieren von Lead-Informationen ging. Schon die Dateneingabe war ein regelrechter Zeit- und Ressourcenfresser und die geringe Anzahl an qualifizierten Leads in der Pipeline hinderte das Vertriebsteam bei seiner Arbeit. Und selbst bei den wenigen vorhandenen Leads war es für das Vertriebsteam kein Leichtes zu verstehen, in welcher Phase des Verkaufszyklus sie sich gerade befanden. Ohne diese Daten konnte das Vertriebsteam den nächsten passenden Schritt nicht genau bestimmen und planen.
  • Wir waren auf der Suche nach einer günstigeren Lösung als Salesforce. Diese sollte allerdings die gleichen Funktionen haben und uns dabei helfen, eine optimale Marketingautomatisierung zu erreichen. Bislang waren wir damit sehr erfolgreich – wir würden den Wechsel nicht rückgängig machen.
  • „Wir haben mit dem Marketingtool von HubSpot und dem Vertriebstool von Salesforce gearbeitet. Sobald aus einem Lead eine Opportunity wurde, mussten wir alle Daten aus HubSpot in Salesforce kopieren. Das kostete uns viel Zeit und war ineffizient.“ Nach der Analyse verschiedener Alternativen entschied sich Feyi für Sales Hub Enterprise. Der Grund für den Wechsel: Die Lösung gehört zur CRM-Plattform von HubSpot, die Tools für Marketing, Vertrieb und Kundenservice bietet. „Unseren Vertriebsprozess haben wir ganz ohne Hilfe durch externe CRM-Experten auf die Beine gestellt“, erklärt Ayodele. „Wir konnte neue Felder, Berechtigungen, Sequenzen und Berichte erstellen, ohne dass unsere Arbeitsbelastung zugenommen hat.“

Mehr als 95.000 Unternehmen in über 120 Ländern setzen auf HubSpot.

Die Community steht Ihnen zur Seite

HubSpot Solutions Partner

Das Solutions Partner Program von HubSpot ist ein Netzwerk aus über tausend Agenturen, die Sie beim Aufbau und der Umsetzung Ihrer Marketingstrategie in HubSpot unterstützen können. Suchen Sie nach einem Partner, der Ihnen bei der Erstellung von Content, der Einrichtung von Werbeanzeigen oder bei der Implementierung von Workflows hilft? Dann finden Sie in unserem Programm die richtige Unterstützung!

HubSpot Community

Unsere Community steht Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Hier finden Sie mehr als 85.000 Community-Mitglieder, die Sie mit ihrem weitreichenden Fachwissen bei den unterschiedlichsten Anliegen unterstützen, beispielsweise um Ihnen bei der Implementierung Ihrer Lösung zu helfen oder dabei, wie Sie HubSpot-Produkte individuell an Ihre Ansprüche anpassen.

Wissensdatenbank

Sie haben viel zu tun. Da bleibt keine Zeit, um bei jedem Problem ein Support-Ticket zu öffnen. Sie sind aber auch ein kluger Kopf, der Antworten selbst finden kann. Durchsuchen Sie dafür unsere umfassende Wissensdatenbank und finden Sie Antworten auf Ihre Produktfragen.

Entdecken Sie die Vorteile von HubSpot gleich heute.

Erfahren Sie, wie mühelos Pipeline-Management mit Sales Hub sein kann.

Smiling Person