Thomas Witt Consulting nutzt die Software von HubSpot für Inbound-Marketing, um einen dicken Fisch an Land zu ziehen

Thomas' leistungsstarke Verkaufstechniken unterstützen seine Klienten dabei, Kunden an Land zu ziehen, doch er selbst tat sich etwas schwer dabei, sich den schwer zu greifenden „großen Fisch“ zu angeln – ein großes Möbel-Outlet, dem Thomas langfristig seinen Consulting-Service schmackhaft machen wollte. Innerhalb von sechs Monaten konnte Thomas dank der Verwendung der HubSpot-Software mehr Content veröffentlichen, seine Onlinepräsenz optimieren ... und den Fang seines Lebens machen.

300 %

mehr monatliche Website-Besucher

13 x

mehr neue Leads pro Monat

1.130 %

– so hoch ist der ROI für einen dank HubSpot gewonnenen Großkunden

Thomas Witt Consulting Team

Mehr Infos über Thomas Witt Consulting

Thomas Witt Consulting bietet speziell auf deutsche Möbelhäuser zugeschnittene Verkaufstrainings an. Zum Angebot gehören beispielsweise Verkaufsschulungen in den Räumlichkeiten der Kunden, damit die Verkäufer lernen, wie sie aus Möbelhausbesuchern, die einfach nur mal schauen möchten, Kunden machen und so den Umsatz pro Besucher erhöhen.

Eine der Hauptschwierigkeiten war das schnelle Produzieren von relevantem Content

Thomas Witt Consulting ist ein B2B-Beratungsunternehmen für Möbelhändler und -häuser in Deutschland. Der Markt ist mit nur etwa 200 Entscheidungsträgern in der Branche relativ klein und der Vertriebsprozess vergleichsweise lang. Thomas arbeitet in einem Zeitraum von sieben bis zwölf Monaten für vier bis sechs Kunden.

Da diese Branche so überschaubar und klein ist, liegt der Schlüssel zum Erfolg darin, einen namhaften Kunden zu gewinnen, der für langfristige gute Umsätze sorgt. Thomas ist bewusst, dass gute Kommunikation das A und O ist, um solche Kunden an Land zu ziehen und zu halten.

Vor seiner Arbeit mit HubSpot veröffentlichte Thomas ab und zu einen Beitrag in einem einfachen WordPress-Blog und verschickte einmal pro Woche seinen E-Mail-Newsletter über einen Mailinglisten-Anbieter. Doch er wusste, dass das nicht ausreicht. Thomas führt es wie folgt aus: „Das war nur ganz einfaches Marketing. Ich habe meinen Blog nicht regelmäßig mit neuen Inhalten gefüllt ... stattdessen habe ich den wöchentlichen Newsletter verschickt, es mit ein paar Postwurfsendungen probiert und einen oder zwei Telefonverkäufer beschäftigt, die es mit Cold Calls versucht haben.“

Die größte Herausforderung für Thomas war es, schnell relevante Inhalte zu produzieren.  Seine bis dahin verwendeten Tools waren langsam und frustrierten ihn nur. Beispielsweise dauerte es mehrere Tage, um eine Landing-Page zu erstellen. Er musste nämlich zuerst das Formular für die Lead-Erfassung vom Software-Anbieter seiner E-Mail-Marketing-Lösung erstellen lassen und den Code dann an seinen Wordpress-Designer schicken, damit dieser ihn auf seine Website laden konnte.

Bei einem Treffen von Marketern in den USA hörte Thomas das erste Mal von HubSpot und beschloss, sich so viel Wissen wie möglich über Inbound-Marketing-Strategien anzueignen.  Nachdem er ein Jahr intensiv die Inbound-Marketing-Tipps von HubSpot studiert hatte, befand er, dass der Zeitpunkt gekommen war, die Software auszuprobieren.

„Ich möchte den einen dicken Fisch – also den Großkunden – an die Angel kriegen, der alle paar Monate mal vorbeischwimmt. Wenn ich einen Großkunden an Land ziehe, dann hat sich HubSpot fünfzehn Mal bezahlt gemacht!“

Thomas Witt

Thomas Witt

Gründer

Thomas Witt Consulting

Die Tools von HubSpot helfen Thomas dabei, die Zahl der Website-Besucher zu verdoppeln und die der Leads zu vervierfachen

Einer der Hauptgründe, weshalb Thomas sich für den Kauf der Tools von HubSpot entschied, war der hervorragende Kundenservice seines Inbound-Marketing-Experten bei HubSpot: „Einer der besten Vertriebler, den ich je getroffen habe. Er hat die richtigen Fragen gestellt und zugehört.“  Thomas schätzt diese Qualität von Kundenservice sehr und achtet selbst in seinem eigenen Beratungsunternehmen auch darauf. Diese gemeinsamen Werte sorgten dann schnell für die Entscheidung, die Inbound-Marketing-Software von HubSpot zu kaufen.

Nachdem die formalen Schritte abgeschlossen waren, holte Thomas alles aus seinen HubSpot-Tools heraus. Er verwendete beispielsweise das Blogging-Tool, um viele nützliche und informative Blog-Beiträge mit Verkaufstipps und -techniken für Möbelhändler zu veröffentlichen. Nun konnte er ohne Webdesigner und Zeitverlust von mehreren Tagen selbst Landing-Pages einrichten. Außerdem behielt er dank der All-in-one-Marketing-Plattform von HubSpot die volle Kontrolle über seine Marketing-Aktivitäten. Thomas sagt sogar, dass HubSpot ihn motiviert hat, mehr Content für seine Zielgruppe zu erstellen. Das Keyword-Tool forderte ihn zudem auf, Keywords für jeden Blog-Beitrag einzugeben, und zeigte eine Warnung an, wenn er diesen Schritt nicht richtig abgeschlossen hatte.

Thomas arbeitet darüber hinaus sehr gerne mit den HubSpot-Tools zur Erstellung von E-Mails, Landing-Pages und Calls-to-Action. „Man muss alles nur einmal erstellen und kann diese Vorlage dann immer wieder verwenden“, so Thomas. „Wenn man sich selbst um das Marketing kümmern und nicht von einem Webdesigner abhängig sein möchte, und wenn man in einer eher persönlichen Branche tätig ist, in der man seine Leads zum Großteil kennt, gibt HubSpot einem mehr Kontrolle.“

Für die Auswertung seiner Marketing-Aktivitäten greift Thomas auf das Analytics-Tool von HubSpot zurück. „Das Dashboard ist großartig. Man kann immer sehen, wo man gerade in Hinblick auf sein festgelegtes Ziel steht, und wie es im letzten Monat oder im letzten Jahr aussah.“ Thomas hatte sich feste Ziele gesetzt. Er wollte innerhalb von einem halben Jahr die Anzahl der monatlichen Einzelbesucher auf seiner Website verdoppeln und die Anzahl seiner monatlichen Leads von ursprünglich 3-5 auf 20 erhöhen. Dieses Ziel erreichte er bereits innerhalb weniger Monate, also verdoppelte er diese Zahlen nochmal.

Und seine harte Arbeit zahlte sich aus, als er eines Tages einen langersehnten Telefonanruf erhielt ...

„Ich finde es fantastisch, dass ich meine Großkunden-Leads nachverfolgen kann, sobald es neue Besuche auf meiner Website gibt .... das motiviert mich sofort, aktiv zu werden. Das Feedback, das ich von HubSpot erhalten, pusht mich noch zusätzlich.“

Der dicke Fisch

Ein paar Monate nach Implementierung der Inbound-Marketing-Tools von Hubspot nahm endlich der schwer zu kriegende potenzielle Großkunde aus der Möbelbranche mit Thomas Kontakt auf, nachdem er über ein Jahr lang versucht hatte, diesen Kunden an die Angel zu bekommen.  „Jemand, der noch vor einem Jahr keinerlei Interesse zeigte, sagte zu mir ‚Wann können wir uns treffen? Wir müssen miteinander sprechen!‘“

Der potenzielle Kunde hatte Thomas über eine Google-Suche gefunden, als er nach einem häufig auftretenden Problem der Branche suchte.  Konkret stießen sie auf einen Blog-Beitrag, in dem Thomas die Frage „Ist Mystery-Shopping sinnvoll?“ stellte – und der Kunde war von dieser Veröffentlichung begeistert. „Er fand meinen Blog und meine Website und verbrachte vier Stunden damit, alle meine Artikel zu lesen, druckte sie dann sogar aus, legte sie seinem Chef auf den Schreibtisch und schickte sie zu guter Letzt an alle Mitarbeiter im Unternehmen. Der Rest ist Geschichte“, erklärt Thomas.

Dieser eine Großkunde sorgte für einen Umsatz von €80.000, was etwa einem ROI von 1.000 % für Thomas' erstes Jahr mit HubSpot entspricht.  Und der lebenslange ROI für diesen Kunden ist sogar noch höher.

Call Us

Fragen? Rufen Sie uns an.

Wir helfen gerne. Kontaktieren Sie uns telefonisch und stellen Sie einem unserer Experten für Inbound-Marketing alle Ihre Fragen.

+49 (69) 299571396

Start your Free Trial

Starten Sie Ihren kostenlosen Testlauf.

Melden Sie sich für einen 30-tägigen, kostenlosen Testlauf an und probieren Sie HubSpots Software unverbindlich aus. Wir richten ein voll funktionsfähiges Konto für Sie ein
- ganz unverbindlich.

Starten Sie Ihren Testlauf