Logo - Full (Color)
Zum Hauptinhalt

Pop-up-Formulare erstellen

Erstellen Sie ansprechende Pop-up-Fenster und Formulare – auf jeder Website und kostenlos.

So erstellen Sie Popups
Image Frame

Nutzen Sie intuitive Pop-up-Fenster, um Daten zu erfassen

Erstellen Sie ansprechende Pop-up-Fenster und Formulare ganz nach Ihrem Geschmack. Dabei können Sie frei bestimmen, wann sie eingeblendet werden und wer sie sieht.

JETZT FORMULAR ERSTELLEN

Unmittelbarer Zugriff. Keine Kreditkarte erfolderlich.

Erfassen Sie Daten mit Pop-up-Formularen

  1. Popup Fenster hinzufügen, das Blog Newsletter abfragt

    Erstellen Sie ansprechende Pop-up-Formulare und steigern Sie Ihre Konversionsraten

    Statistisch gesehen werden die meisten Besucher einer Website nicht zu Leads konvertieren.

    Mit HubSpots Pop-up-Formularen können Sie das Nutzererlebnis für Ihre Besucher verbessern und ihnen genau die Inhalte bieten, nach denen sie suchen. Und Sie bekommen neue Leads. Win-win!

    Dabei können Sie das Aussehen und die Funktionsweise Ihrer Formulare ganz einfach selbst anpassen, ohne dass Sie dafür Programmierkenntnisse brauchen oder auf die Hilfe eines Entwicklers angewiesen wären. Pop-up-Fenster und Formulare funktionieren auf jeder Website.

  2. Pop-Up Fenster mit Datenschutz-Box

    Finden Sie heraus, wer Ihre Leads sind und was sie tun – vollkommen automatisch und ohne Programmierkenntnisse

    Sie brauchen nur ein Formular auf Ihrer Website, und HubSpot kümmert sich um den Rest. Pop-up-Formulare lassen sich problemlos mit beliebigen Tools oder Website-Plattformen synchronisieren.

    Die Kontaktdatensätze in HubSpot werden automatisch mit Informationen zum Verhalten Ihrer Website-Besucher, ihren Social-Media-Profilen und Informationen zu ihren Unternehmen erweitert.

    So erfahren Sie sofort, wer Ihre Leads sind und welche Formulare und Angebote die meisten Konversionen bringen.

  3. Popup Formulare erstellen und auswerten

    Erstellen Sie mit dem Form-Builder im Handumdrehen ansprechende Pop-up-Formulare

    Zuerst entscheiden Sie, welche Art von Pop-up-Formular Sie verwenden möchten. Sie haben die Wahl zwischen einem Pop-up-Feld, einem Dropdown-Banner und einem Einblendfeld. Überlegen Sie, welche Art von Formular am besten für die Besucher geeignet ist und zu Ihren Zielen passt.

    Fügen Sie dann ein Bild hinzu, wählen Sie Farben, die gut mit Ihrer Marke harmonieren, und passen Sie den Text an.

    Zuletzt legen Sie fest, wie oder wann das Pop-up-Element angezeigt wird. Sie können es etwa anzeigen lassen, wenn Besucher eine bestimmte Zeit auf Ihrer Seite verbracht haben, auf der Seite nach unten scrollen oder diese verlassen wollen.

    Bevor Sie Ihr Formular veröffentlichen, können Sie sich eine Vorschau anzeigen lassen.

Kostenlose Inbound-Marketing-Software für mehr Leads und Conversions

E-Mail

Versenden Sie automatisierte Kickback-E-Mails und personalisierte Marketing-E-Mails. Der intuitive Drag-&-Drop-Editor macht E-Mail-Marketing zum Kinderspiel, selbst für Einsteiger.

Formulare

Nutzen Sie Kontakt- und Pop-up-Formulare auf Ihrer Website – ganz ohne Programmieraufwand, für alle Geräte geeignet. Nutzen Sie bereits andere Anbieter für Ihre Formulare? Kein Problem. Formulareinsendungen können mit der Funktion für „Erfasste Formulare“ automatisch registriert werden.

Dashboard

Die zentrale Anlaufstelle für Ihre Marketing-Analytics. Finden Sie heraus, welche Initiativen wirklich Leads generieren, tracken Sie interaktionsstarke Kanäle und beobachten Sie die Performance Ihres Vertriebsteams.

Kontaktdatenbank

Eine zentrale Datenbank, in der Sie die Interaktionen mit Ihren Kontakten betrachten und verwalten können.

Werbeanzeigen

Bewerben Sie Ihre Inhalte und generieren Sie Leads – schneller als zuvor. All Ihre Leads werden aus dem entsprechenden Werbenetzwerk nahtlos mit HubSpot synchronisiert.

Integrationen

Verbinden Sie Ihren Account mit Zapier, WordPress, Weebly, Drupal, Shopify, Magento und vielen mehr – ganz ohne zusätzlichen Programmieraufwand.

Häufig gestellte Fragen

  • Ein Popup-Formular oder -Fenster öffnet sich auf einer Webseite, wenn beispielsweise User die Seite wieder verlassen wollen oder auf eine spezielle Rabattaktion aufmerksam gemacht werden sollen. Unternehmen nutzen Popups außerdem häufig, um neue Newsletter-Abonnenten zu gewinnen oder an ein Event zu erinnern. Mit HubSpot können Sie ein Popup auf Ihrer Website, einem Blog oder einer Landingpage integrieren. Ihnen stehen für eine individuelle Ansprache verschiedene Stellschrauben zur Verfügung.

  • Wer Popups erstellen will, kann sie selbst programmieren oder auf verschiedene Plugins zurückgreifen. Noch einfacher geht es aber mit der HubSpot Plattform – für Popup-Erstellung auch ohne Programmierkenntnisse. Loggen Sie sich in Ihren HubSpot-Account ein und gehen Sie zum Menüpunkt „Marketing“. Unter „Formular erstellen“ wählen Sie nun den Typ „Popup-Feld“ aus. Ihnen stehen verschiedene Formulartypen zur Wahl, wie etwa „Eingebettetes Formular“, „Eigenständige Seite“ oder „Dropdown Banner“.

  • Um ein Popup auf einer WordPress-Seite einzubinden, gibt es verschiedene Plugins wie der beliebte Popup Maker: Sie können unter anderem festlegen, ob sich das Popup nach einem bestimmten Zeitfenster öffnet oder durch einen Klick, sowie die Größe und Positionierung ändern. Mit der HubSpot-Plattform können Sie besonders leicht ansprechende Popups erstellen und selbst bestimmen, wann diese eingeblendet werden und welchen Kunden sie angezeigt werden sollen.

  • Nichts. Die Inbound Marketing Software von HubSpot und damit auch das Popup-Formular-Tool können Sie kostenlos nutzen. So lernen Sie noch direkter, wie Kunden mit Ihrer Webseite interagieren und welche Inhalte sie zu Handlungen animieren.

Konvertieren Sie mehr Besucher zu Leads

Finden Sie heraus, wie Besucher mit Ihrer Website interagieren, und gewinnen Sie mehr zahlende Kunden.

Dieses Feature lässt sich im Handumdrehen einrichten und funktioniert auf jeder Website.