Die Inbound-Plattform für Ihr Unternehmenswachstum

Fangen Sie mit den kostenlosen Tools an und rüsten Sie bei Bedarf auf.

Wählen Sie ein Produkt aus, um weitere Details zu den Preisen einzusehen.

HubSpot CRM Bauen Sie langfristige und tiefgreifende Kundenbeziehungen auf
Marketing Hub Generieren Sie mehr Traffic auf Ihrer Website und konvertieren Sie mehr Besucher
Sales Hub Interagieren Sie mit Ihren Leads und schließen Sie mehr Deals ab
Service Hub Begeistern Sie Ihre Kunden und machen Sie zu Fürsprechern Ihres Unternehmens
Sie sparen 25 % HubSpot Suite Mit unserer vollständigen Software-Suite sparen Sie 25 % gegenüber dem Einzelpreis
Kundendienst

HubSpot ist mehr als nur Software.

Sie müssen es nicht im Alleingang schaffen. HubSpots preisgekrönte Kundendienst- und Service-Teams beantworten Ihre Fragen und helfen Ihnen, die Inbound-Methodik zu meistern und sicherzustellen, dass Sie Ihre Tools optimal nutzen. So sind Sie nie auf sich allein gestellt – zudem haben Sie Zugriff auf detaillierte Hilfeartikel, umfangreiche Lernressourcen und Trainingsprogramme!

Telefon- & E-Mail-Support
Hilfeartikel & Training
Community-Support
Customer Support
Was ist die HubSpot Suite?

Mit der HubSpot Suite zahlen Sie gegenüber dem Einzelpreis für die enthaltene Marketing-, Vertriebs- und Kundendienst-Software 25 % weniger. Die Gebühren für Add-ons sowie zusätzliche Benutzer und Kontakte werden ebenfalls um 25 % reduziert, wenn sie gemeinsam mit der Suite erworben werden.

Die Suite ist als Starter-, Professional- oder Enterprise-Version verfügbar. Die kostenlose Version bietet den perfekten Einstieg in HubSpots Marketing-, Vertriebs-, Kundendienst- und CRM-Tools.

Was ist ein Benutzer und wie viele kann ich mit den kostenlosen Tools verglichen mit den kostenpflichtigen Versionen der HubSpot Suite haben? Stellen Sie sich einen „Benutzer“ als eine Person vor, die Zugang zur Nutzung der HubSpot-Software hat. Bei den kostenlosen Tools von HubSpot können Sie stets eine unbegrenzte Anzahl von Benutzern haben, ganz gleich, ob Sie sich dafür entscheiden, einige davon zu Benutzern einer kostenpflichtigen Version der Produkte aufzurüsten, die Teil der HubSpot Suite sind. Das heißt, dass Sie bei einem Upgrade zu einer kostenpflichtigen Version, die Teil der Starter-, Professional- oder Enterprise-Suite ist, nur für die Benutzer bezahlen, die Zugang zu den Premium-Funktionen benötigen – die verbleibenden Benutzer bleiben weiterhin kostenlos!
Muss ich für die Professional- und Enterprise-Version der HubSpot Suite ein Jahr im Voraus zahlen? Verträge für die Professional- bzw. Enterprise-Suite werden standardmäßig auf einer jährlichen Basis abgerechnet. Nach unserer Erfahrung haben Kunden, die sich für ein ganzes Jahr zur Benutzung von HubSpot verpflichten können, langfristig höhere Erfolgschancen. Und da Ihr langfristiger Erfolg unser primäres Ziel ist, bemühen wir uns, eine Herangehensweise zu fördern, die diesem Ziel zugute kommt.
Welcher Support steht Benutzern der HubSpot Suite zur Verfügung?

Nutzern der Starter Suite steht Support via E-Mail sowie zusätzlichen Optionen in der App zur Verfügung. Nutzern der Professional und Enterprise Suite steht zusätzlich telefonischer Support zur Verfügung. Die Kundendienst-Mitarbeiter von HubSpot stehen Ihnen stets mit Rat und Tat zur Seite.

Zudem haben alle Nutzer der HubSpot Suite (sowohl der kostenpflichtigen als auch der kostenlosen Versionen) Zugang zur HubSpot Community unter community.hubspot.com, wo sie sich mit anderen HubSpot-Nutzern austauschen können. Ziel dieser Community ist es, Kunden einen dynamischen Kommunikationskanal bereitzustellen, damit sie Fragen stellen, Antworten finden und mit Fachleuten aus der ganzen Welt an Best Practices für HubSpot zusammenarbeiten können.

Über welche Integrationen mit CRM-Systemen verfügt die Suite?

Unsere kostenlosen Tools und die Starter Suite verfügen über Integrationen mit dem HubSpot CRM. Die Professional- und Enterprise-Versionen verfügen über Integrationen mit dem HubSpot CRM sowie Salesforce. Bitte beachten Sie, dass das Tickets-Feature von Service Hub nicht mit Salesforce integriert werden kann.

Über welche Integrationen mit E-Mail-Tools verfügt die Suite? Die HubSpot Suite baut auf dem HubSpot CRM auf, das sich mit Gmail, G Suite und vielen Versionen von Outlook für Windows verbinden lässt.
Gibt es Überziehungsgebühren? Nicht direkt – aber HubSpots Gebühren sind so konzipiert, dass Sie entsprechend Ihres Unternehmenswachstums ansteigen. Daher empfehlen wir Ihnen stets, ein Abonnement zu wählen, das zu Ihren Bedürfnissen passt. Das bedeutet, dass genügend Kontakte enthalten sein müssen, damit der Bedarf Ihres Marketings gedeckt ist. Wir berechnen also keine „Überziehungsgebühren“ per se. Falls Sie jedoch davon ausgehen, dass Ihre Kontaktdatenbank mit der Zeit anwachsen wird, können Sie immer dann, wenn das erwartete Wachstum erfolgt, die Zahl der Kontakte heraufstufen.
Muss ich kostenpflichtige Onboarding-Services in Anspruch nehmen?

Nutzer, die die Professional oder Enterprise Suite erwerben, müssen einige zusätzliche kostenpflichtige Leistungen in Anspruch nehmen. Ziel dieser Services ist es, zu gewährleisten, dass neue Kunden die HubSpot-Software optimal für ihre Marketing-, Vertriebs- und Kundendienst-Initiativen einsetzen können.

Trainingsprogramme und Berater von HubSpot unterstützen Sie persönlich, schulen Sie bezüglich Ihrer Inbound-Strategie und vermitteln Ihnen das nötige Wissen, damit Sie das Wachstum Ihres Unternehmens vorantreiben können.

Fallen gesonderte Gebühren für den Versand von E-Mails an? Nein, die Obergrenze für den Versand von E-Mails mit HubSpot basiert auf der Anzahl der Kontaktdatensätze, die in Ihrem Abonnement enthalten sind. Mit Marketing Hub Starter liegt die Obergrenze für den Versand von E-Mails pro Kalendermonat beim Fünffachen der maximalen Anzahl von Kontaktdatensätzen. Bei Marketing Hub Professional oder Enterprise liegt die Obergrenze für den Versand von E-Mails pro Kalendermonat beim Zehnfachen der maximalen Anzahl von Kontaktdatensätzen. Mit der Starter-Version der HubSpot Suite könnten Sie damit einem Kunden etwa eine E-Mail pro Woche zusenden, mit der Professional- oder Enterprise-Version etwa eine E-Mail alle zwei Werktage. Falls Sie weiter E-Mails versenden müssen, können Sie Ihrem Abonnement zusätzliche Kontakte hinzufügen und so Ihr monatliches Limit für das Versenden von Mails heraufsetzen.
Da Nutzer mit der HubSpot Suite mehrere Produkte erwerben, die die gleichen Funktion bereitstellen, sind die jeweiligen Begrenzungen dann kumulativ?

Nein. Die Begrenzungen aus einzelnen Hubs können nicht kumuliert werden. Wenn ein HubSpot-Account über Abonnements für kostenpflichtige Versionen verschiedener Produkte mit geteilten Funktionen verfügt, gelten trotzdem die Obergrenzen. In dem Beispiel mit dem geteilten Calling-Feature für die Professional-Versionen von Sales Hub und Service Hub läge die Obergrenze nach wie vor bei 2.000 Anrufminuten pro Benutzer und pro Monat (nicht bei kumulierten 4.000 Minuten), auch wenn sie als Teil der Suite erworben wurden.

Die einzige Ausnahme zu dieser Regel betrifft primäre Subdomains, welche wie im Abschnitt „Technische Beschränkungen“ der Übersicht der Produkte und Dienstleistungen von HubSpot beschrieben pro Content-Art bereitgestellt werden.

Weitere Informationen zu den Nutzungsbedingungen der HubSpot Suites finden Sie hier. Weitere Informationen zu den verschiedenen Produktversionen und den geltenden Beschränkungen finden Sie in dieser Übersicht unserer Produkte und Dienstleistungen.

Haben Sie noch Fragen, wie HubSpots Software Ihrem Unternehmen helfen kann?

Rufen Sie uns einfach an