Nach Einführung der Marketing-Plattform von HubSpot verzeichneten die Marken von TUI Travel einen Anstieg beim Website-Traffic um 20-50 %

Rebecca Heidgerd, Director of E-Commerce bei TUI North American Education, wollte im Unternehmen eine flächendeckende E-Commerce-Strategie und -Plattform einführen, denn bisher griffen alle Marketing-Teams ihrer betreuten Geschäftsbereiche auf unterschiedliche Marketing-Tools und -Systeme zurück. Dadurch verlor man viel Potenzial und die Verkaufsteams erreichten viel zu wenige oder nur unqualifizierte Leads. Rebecca implementierte die Software von HubSpot, um damit eine Inbound-Marketing-Strategie umzusetzen. Das Ziel war es, die Lead-Generierung und -Konversion zu optimieren.

20-50 %

mehr monatlicher Website-Traffic bei allen Marken gegenüber dem Vorjahreszeitraum

20 %

mehr monatliche Leads für die Education-Marken gegenüber dem Vorjahreszeitraum

106 %

mehr Vorverkaufsumsatz bei der jährlichen Kampagne „Student Gold Pass/On-Tour Excursion“

Mehr Infos über TUI Travel

TUI Travel ist einer der weltweit führenden Reiseveranstalter mit mehr als 220 bewährten Marken in 180 Ländern und über 30 Millionen Kunden. TUIs sieben Schüler- und Studentenreiseveranstalter in Nordamerika haben Bildungs- und Erlebnisreisen für Schüler und Studenten aus den USA und Kanada im Angebot.

TUI benötigte eine einzige Marketing-Plattform für mehrere Geschäftsbereiche

Als Rebecca Heidgerd, Director of E-Commerce bei TUI North American Education, ins Unternehmen kam, waren die Vertriebsteams der einzelnen von ihr betreuten Geschäftsbereiche insgesamt mit der Menge und der Qualität der erhaltenen Leads unzufrieden.  Weder die Websites noch die Online-Marketing-Aktivitäten führten zum gewünschten Umsatzwachstum.

Die meisten Geschäftsbereiche verließen sich allerdings nur auf das Versenden von E-Mails an ihre bestehenden Datenbank-Kontakte für Online-Marketing-Kampagnen. Man generierte viel zu wenige neue Leads und kümmerte sich auch nicht um die Pflege bestehender Kunden.  „Ich wusste vom ersten Moment an, dass ich einige neue Marketing-Aktivitäten einführen würde – darunter z. B. das Bloggen und die Nutzung der sozialen Medien. E-Mails alleine reichten nicht aus, um auf diesem umkämpften Markt erfolgreich zu sein“, erklärt Rebecca.

Ein weiteres Problem zeigte sich ebenfalls schnell: Alle Geschäftsbereiche verwendeten unterschiedliche Tools. Von MailChim über Constant Contact bis hin zum Direktversand von E-Mails aus einem CRM-System war alles vertreten. Außerdem waren ihre Websites alle auf unterschiedlichen CMS aufgesetzt. Für Rebecca stand fest, dass hier viel Potenzial verloren ging, da die einzelnen Geschäftsbereiche theoretisch voneinander profitieren könnten – wenn sie alle auf einer Plattform wären.  „Mir wurde schnell klar, dass hier ein Tool gefragt war, mit dem jeder umgehen kann und mit dem sich neue Aktionen einfach durchführen lassen ... außerdem musste ich sichergehen, dass ich die Einführung allein übernehmen konnte, ohne die Hilfe der IT.“

Rebecca arbeitete in einem früheren Unternehmen bereits erfolgreich mit HubSpot, wollte allerdings zunächst sorgfältig prüfen, welches Tool für die TUI am passendsten ist.  Sie hatte auch Erfahrung mit der Verwendung von Eloqua, entschied sich aber schnell dagegen, da es für die TUI nicht benutzerfreundlich genug war. „Eloqua sollte eigentlich ein Tool für die Marketing-Automatisierung sein, aber es fühlte sich an, als würde man mit einem schlechten E-Mail-Programm arbeiten. Es gab beispielsweise keine Vorlagen. Und sobald man E-Mails bearbeiten wollte, musste man mit langen HTML-Code-Strings zurecht kommen, die in einer einzigen Zeile angezeigt wurden.“ 

Schlussendlich standen HubSpot und Act-On zur Auswahl.  Als sie sich näher mit Act-On beschäftigte, kam es ihr vor, als „wäre es ein E-Mail-Tool, das nachträglich mit ein paar neuen Funktionen ausgestattet wurde. Insgesamt hatte ich das Gefühl, als würde man recht wenig für sein Geld bekommen, und so richtig gefallen hat mir das E-Mail-Tool selbst nie“. HubSpot hingegen konnte mit seiner umfassenden Marketing-Plattform punkten, die in der Lage war, alle Anforderungen der von ihr betreuten Geschäftsbereiche zu erfüllen.  

„Obwohl ich mit vielen kleinen Unternehmen zusammenarbeite, gehöre ich zu einem Global Player. Bei meiner Entscheidung spielte daher auch mit hinein, dass HubSpot die Fähigkeiten hatte, mit der TUI zu wachsen.“

Rebecca Heidgerd

Rebecca Heidgerd

Director of E-Commerce

TUI North American Education

TUI-Marken erzielen mehr Traffic und Leads – dank Inbound-Marketing und den Tools von HubSpot

Mit dem Einsatz der Software von HubSpot waren E-Mails nun nicht mehr der Haupt-Marketing-Kanal, sondern einer von vielen, und man konnte eine komplette Inbound-Marketing-Strategie aufbauen.  Obwohl alle Marken Reisen für Schüler anbieten, ist der Schüler selbst oft nicht derjenige, der die Entscheidung trifft.  Rebecca wusste, dass auch Eltern und Lehrer das Internet für ihre Recherchen nutzen und diese Zielgruppe effektiv außerhalb des E-Mail-Kanals erreicht werden musste.  „Bei allem, was wir machen, ist es eines unserer wichtigsten Ziele, das Ranking für die organische Suche und unsere Leads zu optimieren. Dafür gehen wir den Weg der Content-Erstellung, indem wir viel bloggen, Landing-Pages einsetzen und Beiträge in den sozialen Medien veröffentlichen.“

Vor der Implementierung von HubSpot veröffentlichten lediglich zwei der Marken, mit denen sie zusammenarbeitete, Blog-Einträge – der Rest bloggte gar nicht. Mittlerweile haben alle die Blogging-Tools von HubSpot eingeführt und stellen mindestens einmal pro Woche einen neuen Beitrag online. 

Das hat die Traffic-Menge und die Anzahl der Leads richtig angekurbelt.  In weniger als einem Jahr seit Implementierung von HubSpot bei der TUI konnte jede beteiligte Marke ihren Social-Media-Traffic um mindestens 213 % erhöhen.  Zudem verzeichneten seit der Einführung alle bis zu 20 % mehr Website-Besucher. Bei Brightspark Canada sind der Website-Traffic sogar um 25 % und die Leads um 128 % im Vergleich zum Vorjahr angestiegen.

TUI setzt auf Personalisierung für mehr Reaktionen und verbesserten Umsatz

Brightspark CA Email

Einige der Marketing-Teams wollten ihren potenziellen und ihren bestehenden Kunden ein besser auf sie zugeschnittenes Nutzungserlebnis bereitstellen, ihnen fehlten jedoch die notwendigen Tools, um dieses Vorhaben umzusetzen.  Nun verwendet die TUI Smart Content von HubSpot sowie Felder in den Formularen, um so das Benutzererlebnis und die Antwortraten zu verbessern.  Rebecca meint dazu: „Wenn wir E-Mails an bestehende Kontakte schicken, um so das Interesse an einem neuen Programm oder an einem neuen Reiseziel zu wecken, dann müssen sie nicht jedes mal wieder zehn Felder ausfüllen.“  

Ein Team war erst vor Kurzem mit dem Versenden von zielgruppenspezifischen und personalisierten Nachrichten über HubSpot sehr erfolgreich. In diesen Nachrichten wurde über den Gold City Pass und neue Ausflüge informiert. Bei den Paketen handelt es sich um Zusatzoptionen für bereits gebuchte Reisen.  Mithilfe der Listen der Marketing-Automatisierungs-Tools von HubSpot war man in der Lage, die Zielgruppe besser anhand von Zielgebiet und Reisewoche zu segmentieren.  E-Mails wurden mit dem Vornamen sowie der Kundennummer personalisiert und vom eigenen Regional Sales Manager verschickt.  Die Öffnungsrate lag bei 61-85 % und die Click-Through-Rate bei durchschnittlich 19 %. Infolgedessen ließ sich gegenüber dem Vorjahr ein Umsatzwachstum von 106 % für dieses Produkt erzielen.

So geht es weiter: Rebecca freut sich ganz besonders darauf, das Potenzial der Smart Content-Funktionen voll auszuschöpfen und ihre E-Commerce-Plattform mit HubSpot auszubauen. „Sobald die Integration unseres CRM komplett abgeschlossen ist, können wir unseren Kunden noch bessere Angebote für ihre bereits gebuchten Reisen präsentieren und damit auch unseren Umsatz steigern. Wir freuen uns darauf, im kommenden Jahr noch intelligenteres Marketing zu betreiben.“

HubSpot ermöglicht TUIs Marketing-Teams mehr Flexibilität und bessere Analytics

Eine der Tochterfirmen hat vor Kurzem eine neue Website veröffentlicht, auf der eingebettete Formulare, Landing-Pages und das Blog-System von HubSpot verwendet werden. „Jetzt werden die Daten zur Lead-Generierung direkt in HubSpot und das CRM eingepflegt, wo wir sie analysieren und nutzen können, um unsere Zielgruppen genauer zu segmentieren und unsere Personas noch gezielter anzusprechen. Und das Beste an den HubSpot-Formularen ist, dass wir Veränderungen an den Formularen selbst binnen zwei Minuten vornehmen können. Dafür hätten wir vorher bis zu zwei Monate auf die Bearbeitung einer IT-Anfrage warten müssen.

Rebeccas Team kann mit HubSpots Funktionen für Berichterstattung und Analytics viel Zeit einsparen. „Verglichen mit den Daten, die wir aus HubSpot beziehen, dauert es 6-mal so lange, an ältere Daten heranzukommen, weil wir für jeden Datensatz eine andere Anwendung heranziehen müssen.“ Insbesondere der Quellenbericht hilft dabei, Ergebnisse präzise messen und die Ziele des Unternehmens erreichen zu können. „Wir haben gerade eine PR-Initiative für Brightspark gestartet und nutzen den Quellenbericht, um die Zusammenhänge zwischen unseren Marketing-Aktivitäten und den Ergebnissen herauszustellen.“

Rebecca meint, dass das gesamte Team deutlich koordinierter arbeitet, seit es HubSpot nutzt: „Es ist ein großer Fortschritt für uns, das Marketing aller Firmen über eine einzige Plattform verwalten zu können. Da wir in einer Woche bis zu 50 E-Mails, 30 Landing-Pages, 5 Blog-Beiträge und 20 Social-Media-Posts veröffentlichen, ist es enorm wichtig, dass das ganze Team Zugriff hat und weiß, was wo zu finden ist.“

 

Call Us

Fragen? Rufen Sie uns an.

Wir helfen gerne. Kontaktieren Sie uns telefonisch und stellen Sie einem unserer Experten für Inbound-Marketing alle Ihre Fragen.

+49 (69) 299571396

Start your Free Trial

Starten Sie Ihren kostenlosen Testlauf.

Melden Sie sich für einen 30-tägigen, kostenlosen Testlauf an und probieren Sie HubSpots Software unverbindlich aus. Wir richten ein voll funktionsfähiges Konto für Sie ein
- ganz unverbindlich.

Starten Sie Ihren Testlauf