Bitext generiert mit HubSpot 10-mal mehr Leads

Das spanische Softwareunternehmen Bitext entwickelt extrem präzise Analysesysteme für mehrsprachigen Text und ist seit seiner Gründung 2007 schnell gewachsen. So schnell, dass sich das Team bereits 2016 eine erste Seed-Finanzierung sichern und ein Büro in San Francisco eröffnen konnte. Um mit dem schnellen Wachstum Schritt halten zu können, benötigte das Team aber einen strategischeren Marketingansatz. Also wurde eine Expertin für digitales Marketing an Bord geholt, deren erste Initiative darin bestand, HubSpot in dem Unternehmen einzuführen. Seitdem konnte Bitext seinen Website-Traffic um das 7-fache und die Anzahl seiner Leads um das 10-fache steigern.

7-mal

mehr Website-Traffic

10-mal

mehr Leads

Bitext Team

Mehr Infos über

Bitext wurde 2007 in Spanien mit dem Ziel gegründet, die Kommunikation zwischen Mensch und Maschine zu verbessern. Seine „Deep Linguistics Analysis Platform“, eine Plattform für detaillierte linguistische Analysen, dient der Optimierung von Apps für maschinelles Lernen und unterstützt 50 Sprachen. Die Plattform ist in zwei Varianten erhältlich – Cloud-basiert oder lokal installiert – und ermöglicht die effiziente Analyse von mehrsprachigem Content. Zu den Kunden von Bitext zählen einige der weltweit innovativsten Unternehmen. Aktuell wird bei Bitext eine NLP-Middleware entwickelt, die die Leistung von Bots verbessern soll, indem sie dafür sorgt, dass Bots Befehle besser verstehen und präziser umsetzen können.

Eine neue Marketingstrategin für den Einstieg in die Inbound-Methodik

Trotz des schnellen Wachstums war bis 2016 kein Marketer in Vollzeit bei Bitext angestellt. Stattdessen wurde bei Bedarf ein externer Berater zurate gezogen. Dem Team wurde im Laufe der Zeit jedoch klar, dass es sich aktiver um die Generierung und Pflege von Leads bemühen musste, weshalb die Digital-Marketing-Strategin Tita Risueño eingestellt und mit diesen Aufgaben betraut wurde.

„Ich kannte die Marketing-Software von HubSpot bereits aus einer früheren Position in einem großen Unternehmen, und wusste daher, wie benutzerfreundlich und leistungsstark sie ist. Diese Vorteile wollte ich gerne weiterhin nutzen. Da meine Abteilung nur aus mir besteht, war für mich außerdem die Möglichkeit zur Automatisierung des Marketing ein entscheidendes Kriterium. Als ich dann mit der Auswahl einer Software beauftragt wurde, fiel meine Wahl recht schnell auf HubSpot.“

Risueño setzte sich zum Ziel, das Nutzererlebnis jedes einzelnen Leads zu personalisieren – vom ersten Kontaktpunkt mit Bitext bis hin zu seiner Qualifizierung.

„Die Software von HubSpot vereint sämtliche Funktionen, die ich benötige, in einer einzigen Lösung. Sie bietet sogar Analytics-Funktionen, mit denen ich den ROI meiner Arbeit berechnen kann. Bereits zwei Wochen nach meinem ersten Arbeitstag bei Bitext hatten wir den Vertrag mit HubSpot unterzeichnet.“

„Ich wusste, dass ich mit der HubSpot-Software viel effizienter arbeiten und die gewünschten Ergebnisse erzielen könnte.“

Tita Risueño

Tita Risueño

Digital Marketing Strategist

Bitext

Die perfekte All-in-one-Lösung

Risueño befasste sich zuerst mit der Erstellung von Bitexts Buyer-Personas.

„Das hatte für mich oberste Priorität. Wir kannten unsere Zielgruppe damals nicht besonders gut und das führte immer wieder zu unerwarteten Problemen. So führten unsere Vertriebsmitarbeiter zwar zahlreiche Telefonate, sie versäumten dabei aber, zu prüfen, ob es sich tatsächlich um echte Leads handelte, die auch wirklich am Kauf unseres Produkts interessiert waren.“

Bevor Risueño zum Unternehmen kam, verwendete das Team WordPress als CMS. Updates und Änderungen waren aufwendig und zeitintensiv. Doch das hat sich mit HubSpot geändert.

„Die Software von HubSpot ist viel benutzerfreundlicher. Es ist so einfach, eine neue Landing-Page zu erstellen oder mit dem Blog-Tool einen Beitrag aufzusetzen. Und von den integrierten Funktionen bin ich schlicht begeistert. Mit den Keyword-Vorschlägen und On-Page-SEO-Tipps kann ich die Ergebnisse sämtlicher Inhalte verbessern.“

Heute ist die Website von Bitext ein perfektes Beispiel dafür, was man mit der Inbound-Methodik erreichen kann, wenn sie optimal eingesetzt wird. Die Website verfügt nun über eine umfassende Ressourcenbibliothek, in der Benutzer Aufzeichnungen von Webinaren, Fallstudien, hilfreiche Artikel und Benutzerhandbücher finden. Die Besucher werden über Calls-to-Action und Formulare dazu aufgefordert, mit dem Unternehmen zu interagieren. Danach werden die Leads in Workflows aufgenommen und im Rahmen von Lead-Nurturing-Kampagnen per E-Mail mit relevanten Inhalten versorgt.

„Wir nutzen auch das HubSpot CRM, damit wir den Überblick über sämtliche Interaktionen von Leads mit unserem Unternehmen behalten. Unsere Vertriebsmitarbeiter wissen nun deutlich mehr über unsere potenziellen Kunden und kennen ihre jeweiligen Anforderungen und Probleme genau.“

Risueño empfand zudem die Unterstützung seitens ihrer Customer-Success-Managerin von HubSpot als äußerst hilfreich und schätzte es, dass sie sich mit allen Fragen und Anliegen an sie wenden konnte – von technischen Problemen bis hin zu anspruchsvollen strategischen Entscheidungen.

„Als ich noch in einem großen Marketingteam gearbeitet habe, konnte ich mit meinen Kollegen brainstormen. Das hatte mir jetzt sehr gefehlt. Doch glücklicherweise habe ich meine Customer-Success-Managerin, mit der ich mich stattdessen austauschen kann. Sie hilft mir dabei, eine realistische Perspektive zu wahren, und sie ist immer für mich da, wenn ich ihren Rat brauche.“

„Mit der HubSpot-Software holen Sie sich quasi einen weiteren Mitarbeiter ins Marketing-Team.“

– Tita Risueño

Hervorragende Ergebnisse und immer noch Potenzial

Seit Einführung der HubSpot-Software konnte Bitext deutlich bessere Ergebnisse erzielt.

„Ohne HubSpot hatten wir in etwa 300 Website-Besucher pro Woche gezählt. Heute sind es über 2.000 – also 7-mal so viele. Wir schalten nun deutlich weniger Pay-per-Click-Werbeanzeigen und konzentrieren uns stattdessen darauf, mehr organischen Traffic zu erzielen. Und es funktioniert! Bei fünf der für uns wichtigsten Keywords werden wir in den Google-Suchergebnissen unter den ersten drei Ergebnissen aufgeführt“, so Risueño.

Im Hinblick auf die Generierung von Leads ist es dem Team gelungen, die Anzahl zu verzehnfachen: statt nur 25 Leads pro Woche werden nun ganze 250 generiert.

„Auch unser Umsatz ist gestiegen und wir haben fest vor, ihn 2018 noch weiter zu steigern. Dazu werden wir unsere Workflows weiter optimieren und mit dem Lead-Scoring beginnen, sodass sich unser Vertriebsteam ganz auf Interessenten konzentrieren kann, die schon zu einem Kauf bereit sind.“

Risueño empfiehlt die HubSpot-Software jedem Unternehmen wärmstens, das die Inbound-Methodik einführen möchte.

„Gerade kleine Unternehmen oder Startups können mit HubSpot optimalen Nutzen aus ihren eingeschränkten Ressourcen ziehen. So können sie auch ohne großes Marketing-Budget oder eine große Marketing-Abteilung professionelle Kampagnen erstellen, die die gewünschten Ergebnisse einbringen.

„Auf einer Skala von eins bis zehn bewerte ich HubSpot mit elf Punkten! Aus unserer Sicht ist die Partnerschaft schlicht perfekt – angefangen bei den Funktionen der Software bis hin zum Support. Es passt einfach alles.“

– Tita Risueño

Call Us

Fragen? Rufen Sie uns an.

Wir helfen gerne. Kontaktieren Sie uns telefonisch und stellen Sie einem unserer Experten für Inbound-Marketing alle Ihre Fragen.

+49 (69) 299571396

Start your Free Trial

Starten Sie Ihren kostenlosen Testlauf.

Melden Sie sich für einen 30-tägigen, kostenlosen Testlauf an und probieren Sie HubSpots Software unverbindlich aus. Wir richten ein voll funktionsfähiges Konto für Sie ein
- ganz unverbindlich.

Starten Sie Ihren Testlauf